Valencia: Erste Moto3-Pole für Darryn Binder (KTM)

Von Mario Furli
Moto3
Darryn Binder schnappte sich nach dem Umweg über Q1 die Pole für das zweite Moto3-Rennen des Valencia-Doppels. Sein CIP-Teamkollege Max Kofler steht auf Startplatz 22 und damit neben PrüstelGP-Fahrer Jason Dupasquier.

Im Q1 fielen Regentropfen vom Himmel, die Fahrer begutachteten die Bedingungen zunächst zaghaft. Nur Husqvarna-Pilot Alonso Lopez vergeudete keine Zeit und setzte eine 1:41,889 min. Lange schien er damit sicher im Q2, aber die Verhältnisse sollten sich verbessern und so schnappten sich am Ende der 15-minütigen Session WM-Leader Albert Arenas, Riccardo Rossi, John McPhee und Darryn Binder die vier Tickets für die entscheidende zweite Qualifying-Session.

Rossi drohte allerdings ein Penalty, weil er zum Beginn der Session Gabriel Rodrigo abgeräumt hatte. Der Argentinier konnte dann nicht mehr fahren, weil seine Gresini-Honda Schaden genommen hatte.

Die KTM-Piloten Maximilian Kofler und Jason Dupasquier gehen nach den Rängen 8 und 9 im Q1 von den Startplätzen 22 und 23 in den zweiten Valencia-GP.

Im Q2 setzte sich dann Ai Ogura (Honda Team Asia) in 1:38,578 min auf Platz 1. Damit lag der WM-Zweite zur Halbzeit nur 0,012 sec vor Tatsuki Suzuki (SIC58) und 0,119 sec vor Kaito Toba (Red Bull KTM Ajo). Dahinter folgten Fenati, Öncü und Arenas in der provisorischen zweiten Startreihe.

Wie immer brachte aber erst die Schlussphase die Entscheidung: Eine Minute vor Ende übernahm CIP-KTM-Pilot Darryn Binder in 1:38,286 min die Spitze.

Jaume Masia fuhr sich dann kurzzeitig in die erste Startreihe, ehe ihn das Ajo-Duo Kaito Toba und Raul Fernandez noch verdrängten. Andrea Migno war im letzten Umlauf noch schnell unterwegs, der Sky-VR46-Fahrer kam auf Startplatz 5 – damit steht er am Sonntag neben WM-Leader Areans (6.).

Die Zeit von Binder war aber nicht mehr in Gefahr, für den 22-jährigen Südafrikaner ist es die erste Pole-Position.

Ergebnis Moto3 Q2, Valencia-GP (14.11.)

1. Darryn Binder, KTM, 1:38,286
2. Toba, KTM, 1:38,329
3. Raul Fernandez, 1:38,447
4. Masia, Honda, 1:38,490
5. Migno, KTM, 1:38,572
6. Arenas, KTM, 1:38,577
7. Ogura, Honda, 1:38,578
8. Suzuki, Honda, 1:38,590
9. Vietti, KTM, 1:38,670
10. Antonelli, Honda, 1:38,690

Ergebnis Moto3 Q1, Valencia-GP (14.11.)

1. Arenas, KTM, 1:39,677 min
2. Rossi, KTM, 1:39,806
3. McPhee, Honda, 1:39,996
4. Binder, KTM, 1:40,408
5. Nepa, KTM, 1:40,634
6. Yamanaka, Honda, 1:40,665
7. Lopez, Husqvarna, 1:40,727
8. Kofler, KTM, 1:40,802
9. Dupasquier, KTM, 1:40,927
10. Baltus, KTM, 1:41,081

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 05:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 05.12., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE