Max Biaggi: Schneller als auf einer MotoGP-Maschine

Von Kay Hettich
Moto3
Mehr als 400 km/h erreichte Max Biaggi auf der stromlinienförmigen Voxan

Mehr als 400 km/h erreichte Max Biaggi auf der stromlinienförmigen Voxan

Moto3-Teamteilhaber Max Biaggi ist neben seiner Rolle als Aprilia-Botschafter auch für Venturi im Einsatz: Die elektrische Voxan Wattman hat beim sechsfachen Weltmeister Eindruck hinterlassen.

Am 1. November war es soweit: Nach Monaten der Vorbereitung stellte Max Biaggi auf dem Rollfeld des französischen Flugplatzes Châteauroux elf Weltrekorde für elektrische Motorräder auf. Zum Einsatz kamen zwei unterschiedliche Versionen der Voxan Wattman, die von einem 270-kW-Motor angetrieben wird. Die eine mit Verkleidung, die andere ohne.

Den höchsten Top-Speed erreichte der Römer mit 408 km/h!

«Das mit fast 50 Jahren zu erreichen, ist elektrisierend», sagte Biaggi bei «Motosprint». «Ich erlebte nie zuvor eine Geschwindigkeit von 408 km/h, nicht einmal auf den MotoGP-Motorrädern. Es war unglaublich, weil alles bei solch einer Stille stattfindet!»

Ohne das sonst dominierende Geräusch eines Verbrennermotors drängten andere Empfindungen in den Vordergrund.

«Ein Verbrenner produziert unverkennbare Frequenzen, während der Elektromotor vornehmer ist als ein kleiner Lord», erklärte Biaggi weiter. «In dieser Situation nimmt man Dinge wahr, die normalerweise vom Motor überdeckt sind. Zum Beispiel das Rollen der Reifen und die Luftwand, die durch die Frontverkleidung durchbrochen wird. Der Klang ist anders, aber ebenso ansprechend. Aber was einem wirklich auffällt, ist diese Geschwindigkeit!»

Übrigens: Der Top-Speed-Rekord in der MotoGP-Klasse liegt bei 356,7 km/h, gemessen bei Andrea Dovizioso (Ducati) 2019 in Mugello.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 11:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 12:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 13:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 14:15, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2018
  • Sa. 23.01., 15:00, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
  • Sa. 23.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 23.01., 17:40, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • Sa. 23.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
6DE