Alex Márquez (Honda): «Ich hoffe auf gute Saison»

Von Oliver Feldtweg
Moto3

Nach dem Umstieg von KTM auf Honda wird der letztjährige WM-Vierte Alex Márquez in diesem Jahr einen schweren Stand haben. Platz 10 in Jerez, Rückstand 1,5 sec.

Am gestrigen letzten Testtag in Jerez haben die Honda-Werksfahrer Alex Márquez und Fabio Quartararo aus dem Estrella Galicia 0,0-Team von Emilio Alzamora keine hinreissenden Ergebnisse vorgelegt. Sie landeten in der Gesamtwertung nach drei Tagen auf den Rängen 9 und 14.

Alex Márquez und Fabio Quartararo legten 49 beziehungsweise 50 Runden zurück; Márquez fuhr 1:47,566, blieb also 1,5 sec hinter Jack Miller (KTM), Quartararo gelang eine 1:47,898-min-Runde.

In zwei Wochen übt das Duo noch auf dem MotorLand Aragon-Circuit, ehe von 11. bis 23. März noch der dritte IRTA-Test in Jerez bewältigt wird.

«Wir sind am Donnerstag wegen des Nebels erst um 13 Uhr gestartet», schilderte Alex Márquez. «Es war dann schwierig, die Zeiten vom Vortag noch zu unterbieten. Ich hatte kein beonders gutes Gefühl zum Motorrad. Aber wir haben einige neue Sachen an der Honda NSF250RW probiert. Insgesamt waren das drei positive Tage. Wir haben uns gegenüber dem Valencia-Test verbessert. Jeden Tag bekommen das Team und Honda mehr Daten. Wir wissen genau, was wir noch brauchen. Das wird uns helfen, damit das eine gute Saison wird.»

Fabio Quartararo (er wird erst am 20. April 2015 den 16. Geburtstag feiern) fuhr 1:47,898 min, die 50 Runden bedeuteten immerhin 221 km. «Am Donnerstag hatten wir lange Nebel, die Piste kühlte ab, trotzdem bin ich hier schneller gefahren als im November», schilderte der 14-jährige Spanische Moto3-Meister. «Ich bin froh, dass ich diesen Test mit den WM-Piloten absolvieren durfte. Ich will die CEV wieder gewinnen und 2015 GP-Fahrer werden.»

Die kombinierte Zeitenliste Moto3 vom Jerez-Test

Pos. Fahrer Zeit Diff. Session
1. Jack Miller (AUS/KTM) 1.46,046 Tag 3, S3
2. Jakub Kornfeil (CZ/KTM) 1.46,256 0,210 Tag 3, S2
3. Niccolo Antonelli (I/KTM) 1.46,452 0,406 Tag 3, S3
4. Karel Hanika (CZ/KTM) 1.46,645 0,599 Tag 2, S3
5. Danny Kent (GB/Husqvarna) 1.46,646 0,600 Tag 2, S3
6. Romano Fenati (I/KTM) 1.46,650 0,604 Tag 2, S3
7. Niklas Ajo (FIN/Husqvarna) 1.46,658 0,612 Tag 3, S3
8. Francesco Bagnaia (I/KTM) 1.46,674 0,628 Tag 2, S1
9. Alex Marquez (E/Honda) 1.46,882 0,836 Tag 2, S3
10. Isaac Viñales (E/KTM) 1.46,899 0,853 Tag 2, S3
11. Efren Vazquez (E/Honda) 1.46,899 0,853 Tag 2, S2
12. Livio Loi (B/Kalex-KTM) 1.46,906 0,860 Tag 3, S3
13. Miguel Oliveira (P/Mahindra) 1.46,909 0,863 Tag 3, S1
14. Fabio Quartararo (F/Honda) 1.46,965 0,919 Tag 2, S1
15. Juanfran Guevara (E/Kalex-KTM) 1.47,049 1,003 Tag 2, S3
16. Philipp Öttl (D/Kalex-KTM) 1.47,174 1,128 Tag 2, S3
17. John Mcphee (GB/Honda) 1.47,592 1,546 Tag 3, S3
18. Eric Granado (BRA/KTM) 1.47,639 1,593 Tag 3, S1
19. Brad Binder (ZA/Mahindra) 1.47,688 1,642 Tag 3, S2
20. Zulfahmi Khairuddin (MAL/Honda) 1.47,777 1,731 Tag 3, S3
21. Arthur Sissis (AUS/Mahindra) 1.47,854 1,808 Tag 3, S2
22. Alessandro Tonucci (I/Mahindra) 1.47,913 1,867 Tag 2, S3
23. Enea Bastianini (I/KTM) 1.47,917 1,871 Tag 3, S2
24. Ana Carrasco (E/Kalex-Ktm) 1.48,155 2,109 Tag 2, S2
25. Hafiq Azmi (MAL/KTM) 1.48,551 2,505 Tag 2, S2
26. Scott Deroue (NL/Kalex-Ktm) 1.48,725 2,679 Tag 2, S2
27. Matteo Ferrari (I/Mahindra) 1.48,831 2,785 Tag 2, S 2
28. Alexis Masbou (F/Honda) 1.48,873 2,827 Tag 3, S2
29. Bryan Schouten (NL/Mahindra) 1.48,983 2,937 Tag 2, S3
30. Luca Grünwald (D/Kalex-KTM) 1.49,002 2,956 Tag 2, S3
31. Gabriel Ramos (VEN/Kalex-KTM) 1.49,234 3,188 Tag 2, S1
32. Jules Danilo (F/Mahindra) 1.49,625 3,579 Tag 1, S3
33. Andrea Locatelli (I/Mahindra) 1.49,748 3,702 Tag 3, S3

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm