Luca Grünwald: «Bin überwältigt von Sepang»

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Zusammen mit Fahern wie Miller, Öttl und Schrötter fuhr Grünwald in Sepang mit Minibikes

Zusammen mit Fahern wie Miller, Öttl und Schrötter fuhr Grünwald in Sepang mit Minibikes

In Sepang und Valencia hat Moto3-Rookie Luca Grünwald noch die Möglichkeit, WM-Punkte einzufahren. «Sepang wird ein schweißtreibender Gewaltakt», ahnt er.

Im Warm-up von Australien glänzte Luca Grünwald mit dem zwölften Platz. Nach dem Start von Platz 21 konnte sich Kalex-KTM-Pilot Grünwald im Rennen zwei Plätze nach vorne kämpfen. Nach 23 Runden überquerte der Bayer als 19. die Ziellinie.

In Sepang geht er erneut auf Punktejagd. «Ich freue mich auf den Abschluss der langen Übersee-Tour und ich freue mich noch mehr auf dieses Wochenende, obwohl es mit Sicherheit ein schweißtreibender Gewaltakt wird. Die Bedingungen hier sind brutal, daran muss man sich erst gewöhnen. Aber ich bin ja mittlerweile schon ein paar Tage hier, also habe ich mich auch schon halbwegs akklimatisiert.»

«Nach der ersten Streckenbesichtigung bin ich überwältigt von dieser tollen Piste mit so vielen unterschiedlichen Abschnitten. In jeden Fall ist hier die richtige Mischung aus harten Bremspunkten, langsamen Kurven und schnellen Richtungswechsel hervorragend gelungen. Außerdem bin ich von der abnormalen Breite des Sepang Circuit überrascht. Ich habe natürlich davon gewusst, aber in der Realität ist es noch beeindruckender. Es wird nicht einfach sein, auf Anhieb in jedem Streckenabschnitt die richtige und vor allem schnelle Linienwahl zu treffen», weiß der Rookie.

Bevor das Rennwochende starten, vergnügten sich einige Fahrer mit Minibikes. «Im Vorfeld des Grand Prix habe ich an einem Minibike-Rennen teilgenommen. Abgesehen davon, dass es eine unbeschreibliche Hetz war, zusammen mit Jack Miller und anderen schnellen Fahrern mit diesen Dingern auf der GoKart-Piste herumzukurven, war es wirklich der erste Belastungstest an diesem Wochenende. An den vergangenen Tagen war es nicht so heiß wie am Donnerstag zum Zeitpunkt dieses Events.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm