John McPhee: Bester Startplatz – Zukunft ungewiss

Von Günther Wiesinger
Moto3
John McPhee steht beim Australien-GP in der Moto3-Klasse erstmals auf dem besten Startplatz, aber die schnellste Quali-Runde fuhr Danny Kent.

Der Schotte John McPhee startet zwar erstmals in seiner Moto3-Laufbahn vom ersten Startplatz, aber die Ehre, während der Front-row-Pressekonferenz neben den MotoGP-Stars Márquez, Iannone und Lorenzo zu sitzen, bleibt ihm verwehrt.

An der Pressekonferenz wird Danny Kent teilnehmen, der zwar im Moto3-Qualifying beim GP von Australien auf Phillip Island um 0,360 sec schneller war als McPhee, aber dann um sechs Startplätze zurückversetzt wurde, weil er im FP3 in sechs Sektoren gemummelt und die 110-Prozent-Hürde überschritten hatte.

«Nicht so schlimm, Hauptsache ich kann im Rennen vom ersten Platz losfahren», fügte sich der liebenswürdige Schotte aus dem SaxoPrint Racing Team Germany in sein Schicksal.

Und warum darf Kent zur Pressekonferenz? Weil er den Penalty mit der Rückversetzung nach dem FP3 und vor dem Qualifying ausgefasst hat, heißt die offizielle Erklärung, die etwas unverständlich ist.

Warum schaffte McPhee nach einigen zähen Rennen den Sprung an die Spitze? «Wir haben hier ein paar neue Sachen ausprobieren können und waren vom ersten freien Training weg immer vorne dabei. Nein, bisher bin ich in den letzten Jahren hier nie besonders positiv aufgefallen. Es hat einfach diesmal alles zusammen gepasst.»

Wo wird John McPhee nächstes Jahr fahren? «Ich weiss es nicht. Ich möchte am liebsten wieder eine Honda, das ist für mich das beste Paket. Aber bisher haben wir noch keine konkreten Angebote für einen Platz in einem Honda-Team. Darum kümmert sich mein Manager Peter Ball. Ich konzentriere mich aufs Fahren.»

John McPhee, im Regen-GP in Indianapolis hinter Livio Loi auf Platz 2, steht auch bei RW Racing auf der Liste, dort müsste er aber wohl Peugeot fahren. Sein Teamkollege wäre Indy-Sieger Livio Loi...

«Schade, dass der Indy-GP nicht mehr im Kalender ist. Das war eine gute Piste für mich», sagt John.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 15.05., 23:35, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Sa.. 15.05., 23:55, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 16.05., 00:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 16.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 00:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 16.05., 02:00, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 16.05., 02:15, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 16.05., 03:00, Motorvision TV
    FIM World Championship Speedway
  • So.. 16.05., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 06:00, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
» zum TV-Programm
3DE