Penaltys: Herrera, Di Giannantonio, Rodrigo, Guevara

Von Günther Wiesinger
Moto3
Fabio Di Giannantonio

Fabio Di Giannantonio

Vier Moto3-Fahrer wurden nach dem Qualifying von Mugello auf dem Startplatz nach hinten versetzt. Der schlimmste Sünder ist Fabio Di Giannantonio.

Der Italiener Fabio Di Giannantonio aus der Moto3-Klasse musste nach dem Qualfying zum GP in Italien eine Strafe über sich ergehen lassen.

Gemäss den Sporting Rules der 2016 FIM GP World Championship Regulations und des FIM Disciplinary und Arbitration Codes in Zusammenhang mit Artikel 3.2.1. hat der Honda-Pilot aus dem Gresini-Team, in drei Sektoren das 110-Prozent-Limit seiner schnellsten Sektorzeiten unterschritten.

Das heisst: Er hat dreimal zu extrem gebummelt beim Warten auf einen brauchbaren Windschatten.

Schon am 17. März 2016 wurde den Piloten in einem Briefing in Katar klar gemacht, dass so eine Vorgangsweise als «unverantwortliches Fahren» betrachtet und deshalb geahndet wird.

Strafverschärfend kommt hinzu, dass Di Giannantonio schon in Le Mans wegen eines ähnlichen Vergehens bestraft wurde.

Das hat zur Folge, das der Sünder und notorische Langsamfahrer in der Startaufstellung für den Mugello-GP um vier Plätze zurückrücken muss.

Giannantonio qualifizierte sich mit einer Zeit von 1:58,228 min für den 12. Startplatz, er muss aber von der 16. Position losfahren.

Weitere Grid Penaltys erhielten Maria Herrera (von P29 auf 33), Gabriel Rodrigo (von P21 auf P24) und Juanfran Guevara (von P26 auf P29).

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
5DE