VR46 Academy: Rossi trainiert asiatische Talente

Von Sharleena Wirsing
Valentino Rossi fördert in seiner VR46 Academy zahlreiche italienische Piloten, nun kommen durch die Zusammenarbeit mit Yamaha asiatische Talente hinzu, die mit dem neunfachen Weltmeister trainieren dürfen.

Im März 2016 schlossen Yamaha und die VR46 Riders Academy einen Vertrag, der die Zusammenarbeit in den nächsten drei Jahren besiegelt. Yamaha unterstützt das Programm der VR46-Akademie mit insgesamt 26 Motorrädern der R- und YZ-Reihe, damit die Akademie-Piloten trainieren und ihre Fähigkeiten weiterentwickeln können – sowohl auf der VR46 MotoRanch, als auch dem Misano World Circuit Marco Simoncelli. Nun werden fünf neue Fahrer für ein zeitlich begrenztes Trainingsprogramm in Rossis Talentschmiede aufgenommen: Peerapong Loiboonpeng (21, Thailand), Galang Hendra Pratama (17, Indonesien), Soichiro Minamimoto (16, Japan), Kasma Daniel Bin Kasmayudin (16, Malaysia) und Imanuel Putra Pratna (19, Indonesien).

Sie sind die besten Youngster aus einer Production-Klasse der Asia Road Racing Championship mit 250 ccm und wurden von Yamaha ausgewählt. 2016 sind zwei einwöchige Workshops geplant. Das erste «Master Camp» findet von 4. bis 8. Juli statt. Die asiatischen Piloten werden mit den Stammpiloten der VR46 Riders Academy ins Fitnessstudio gehen, auf der MotoRanch und dem Misano Circuit fahren. Dafür stehen YZF-R3 und YZ250F Maschinen bereit. Dabei werden sie von Rossi selbst und den VR46-Instruktoren begleitet.

Valentino Rossi freut sich auf die asiatischen Gäste in der VR46 Academy. «Erst vor wenigen Monaten begann die Partnerschaft zwischen Yamaha und VR46. Sie brachte den Jungs der Academy fantastische Trainingsbikes für Rennstrecken und die Ranch ein. Das war schon ein großartiger Schritt, um jungen Fahrern zu helfen, aber nun sind wir noch glücklicher, wenn wir an den Start des ersten ‹Master Camps› denken. In der ersten Juli-Woche werden einige von Yamaha ausgewählte Fahrer mit mir und den Piloten der VR46 Academy trainieren. Das ist ein großartiger Erfolg, aber nur das erste von vielen spannenden Projekten, die durch diese Zusammenarbeit entstehen. Yamaha und VR46 haben dieselben Ziele: jungen Fahrern dabei helfen, Top-Resultate im Motorradsport zu erreichen. Ich bin sehr glücklich, eine aktive Rolle bei der Förderung neuer Talente einzunehmen und freue mich auf die Yamaha-Fahrer und das Training mit ihnen auf der Ranch und auf dem Misano Circuit.»

«Sie werden eine gesamte Woche bei uns verbringen», erklärte Rossi. «Sie trainieren mit uns und folgen jeden Tag demselben Programm wie wir – auf der Strecke und im Gym. Es wird nicht einfach für sie, aber ich bin mir sicher, dass wir Spaß haben werden. Es wird eine schöne und ereignisreiche Woche.»

Yamaha plant außerdem, beim Unterricht unterstützend mitzuwirken und Kurse in Sachen PR, Promotion und Teamarbeit zu integrieren, sodass sich die Piloten bestmöglich auf ihre Aufgaben als WM-Piloten vorbereiten können.

Diese elf Fahrer sind feste Mitglieder der VR46 Academy: Romano Fenati, Luca Marini, Nicolò Bulega, Francesco Bagnaia, Andrea Migno, Franco Morbidelli, Niccolò Antonelli, Lorenzo Baldassarri, Dennis Foggia, Celestino Vietti und Marco Bezzecchi.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.02., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 23:55, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 06.02., 00:35, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 06.02., 00:35, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 06.02., 01:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 06.02., 02:35, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 06.02., 04:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 06.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Mo.. 06.02., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 06.02., 07:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
» zum TV-Programm
2