Junioren-WM: Karel Hanika für Freudenberg Fünfter

Von Frank Aday
Moto3
Nachdem sich Lorenzo Dalla Porta am Samstag die Pole-Position gesichert hatte, war er auch im Moto3-Rennen von Albacete nicht zu stoppen. Karel Hanika gab sein CEV-Comeback mit dem Freudenberg-Team.

KTM-Fahrer Marcos Ramirez jagte 0,088 sec hinter Sieger Lorenzo Dalla Porta (Husqvarna) in Albacete über die Ziellinie. Dahinter folgten Kaito Toba, Raul Fernandez und Karel Hanika, der im deutschen Team Freudenberg seinen ersten Einsatz in der Junioren-WM auf einer KTM absolvierte. Die Top-10 komplettierten: Stefano Manzi, Albert Arenas, Kazuki Masaki, Ayumu Sasaki und Tony Arbolino.

Die deutschen Moto3-Piloten Max Kappler (KTM) und Hanikas Freudenberg-Teamkollege Tim Georgi (KTM) überquerten die Ziellinie auf den Plätzen 20 und 21. Für den Sachsenring-GP erhält Georgi eine Wildcard für die Moto3-Weltmeisterschaft.

In der Gesamtwertung liegt Lorenzo Dalla Porta, der beim Assen-GP Platz 10 als Ersatzmann für Jorge Navarro im Team Estrella Galicia 0,0 erreicht hatte, bereits 36 Punkte vor Marcos Ramirez. Dahinter folgen Kaito Toba, Alonso Lopez und Ayumu Sasaki. Für Dalla Porta war dies der dritte Sieg in Folge und der vierte in dieser Saison.

Moto2-EM: Steven Odendaal und AGR unschlagbar

Beim Lauf der Moto2-Europameisterschaft in Albacete siegte der Gesamtführende Steven Odendaal von der Pole-Position aus. Anthony West erlebte ein enttäuschendes Wochenende.

2,7 sec vor Tetsuta Nagashima aus der Ajo Motorsport Academy überquerte Kalex-Fahrer Odendaal in Albacete als Sieger die Ziellinie. Dritter wurde NTS-Pilot Alan Techer vor Eric Granado, Iker Lecuona, Dimas Ekky und Thibaut Bertin auf Suter.

Der deutsche Moto2-Pilot Max Enderlein schnappte sich den 13. Rang vor dem Schweizer Marcel Brenner und Tausendsassa Anthony West, der ein enttäuschendes Wochenende mit der FTR des Teams Remus Racing by Fritze Tuning erlebte. Der Australier war nur von Startplatz 21 in das Rennen gegangen.

Lukas Tulovic aus dem Team ST One Racing überquerte als 24. hinter der ehemaligen GP-Pilotin Ana Carrasco die Ziellinie.

In der Gesamtwertung liegt Steven Odendaal aus dem AGR-Team bereits stattliche 48 Punkte vor Alan Techer. Gesamtrang 3 hat Tetsuta Nagashima vor Eric Granado und Iker Lecuona inne.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 16:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 28.11., 17:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 28.11., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 28.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
4DE