Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Alex Rins (Suzuki): Sturz statt Top-6-Resultat

Von Frank Aday
MotoGP-Rookie Alex Rins glänzte in den letzten Rennen mit starken Leistungen – vor allem im Nassen. In Sepang schmiss der Spanier eine weitere Top-Platzierung weg. Andrea Iannone ging ebenfalls leer aus.

Das Team Suzuki Ecstar reiste ohne weitere WM-Punkte aus Sepang ab. Alex Rins stürzte in Runde 6 auf dem sechsten Rang liegend, nahm das Rennen wieder auf und ging erneut zu Boden.

«Das war ein sehr gutes Wochenende, was unsere Fortschritte angeht, denn ich eroberte eine gute Position im Qualifying [Platz 8]. Nach einem guten Start versuchte ich, in der Führungsgruppe mitzuhalten. In der ersten Runde machte ich zwei Positionen gut, aber ich fühlte mich im Nassen nicht wohl auf der Maschine. In Kurve 1 verlor ich die Kontrolle über die Front und stürzte. Das Wichtigste ist aber, dass ich weiter Erfahrungen sammelte. Ich konnte von den anderen Fahrern lernen», versicherte Rins.

Andrea Iannone erlebte im MotoGP-Rennen von Sepang große Probleme mit den Reifen. «Es ist schwer, dieses Rennen zu beschreiben. Im Nassen wurde alles kompliziert. Das war eine Schande, denn im Warm-up war ich schnell. Wir waren zuversichtlich, ein starkes Resultat zu erzielen. Abgesehen vom Rennen haben wir einen wirklich guten Job gemacht», betonte der Italiener. «Im Rennen war die Maschine aber sehr schwierig zu fahren. Ich hatte keinen Grip – weder vorne noch hinten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 09:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 19.07., 09:55, Sky Sport Austria
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Fr. 19.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 19.07., 10:50, Sky Sport Austria
    Formel 1
  • Fr. 19.07., 11:05, Sky Sport Austria
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • Fr. 19.07., 12:00, Sky Sport Austria
    Motorsport: IndyCar Series
  • Fr. 19.07., 13:00, Sky Sport Austria
    Warm Up - Das Motorsport Spezial
  • Fr. 19.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 19.07., 13:15, Sky Sport Austria
    Formel 1: Großer Preis von Ungarn
  • Fr. 19.07., 13:20, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Ungarn
» zum TV-Programm
11