Andrea Iannone: Geschmackvolles Family-Business

Von Johannes Orasche
MotoGP

Suzuki-MotoGP-Pilot Andrea Iannone und sein Bruder Angelo haben sich in ihrer Heimat Italien ein zweites Standbein aufgebaut.

Dass Andrea Iannone neben dem Rennsport durchaus auf ausgefallene Dinge steht, ist längst kein Geheimnis mehr. Der 28 Jahre alte Italiener aus Vasto hat bei Suzuki Ecstar eine schwierige Saison hinter sich und beendete das Jahr nur auf WM-Rang 13. Lediglich die Schlussphase der Saison 2017 lief mit drei Top-6-Platzierungen in vier Rennen nach Wunsch und gibt Iannone wieder Selbstvertrauen für 2018.

Was viele nicht wissen: Der Spielberg-MotoGP-Sieger von 2016 besitzt in seinem Heimatort auf der schmucken Piazza Rosetti eine stylische Sushi Bar mit Meerblick. Das Lokal von Andrea Iannone nennt sich «V9 - Ventinove - Sushi Bar» – was auf Deutsch die Zahl neunundzwanzig bedeutet und für Iannones Startnummer steht.

Iannones Bruder Angelo betreut mit seinem Team das Restaurant im Tagesgeschäft, wenn er nicht gerade mit Andrea bei den Grands Prix selbst vor Ort ist. Mittlerweile wird die V9-Bar bereits in einigen Reiseführern der Region erwähnt.

Die «V9 - Ventinove»-Bar steht neben dem Standard-Angebot vor allem für exklusive und ziemlich ausgefallene Sushi-Kreationen, die der Besitzer auch persönlich sehr schätzt. Auch außergewöhnliche Drinks, kreative Cocktails und weltweit exklusive Kaffee-Marken werden im «V9» den Gästen kredenzt.

Übrigens: Auch einige andere Protagonisten des MotoGP-Fahrerlagers schnuppern in den Gastronomie-Bereich: Der WM-Zweite Andrea Dovizioso ist an einem Lokal names «Old Wild West» beteiligt. Ex-Fahrer und TV-Experte Alex Hofmann hat in diesem Jahr in Sevilla die Bar MotoGarageCafé eröffnet, wo sich alles um den Rennsport dreht und zahlreiche Sammlerstücke der Stars ausgestellt sind.

Der deutsche Ex-Teammanager Terrell Thien führt seit diesem Jahr gemeinsam mit seiner Frau eine Sports-Bar in Solingen. Auch Eurosport-Experte Ralf Waldmann überlegt eine Reaktivierung seiner Bar in Ennepetal, die er momentan verpachtet hat. Der ehemalige japanische Superbike-Star Noriyuki Haga hat bereits vor Jahren eine Sushi Bar in der Innenstadt von Mailand eröffnet.

Iannone hatte vergangene Woche einen seiner letzten Auftritte vor Weihnachten, als er im Rahmen der Bologna Motor Show mit einem getunten Suzuki Swift Donuts auf dem Renn-Areal vollführte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
7DE