Rookie Morbidelli: Sein bisher bestes MotoGP-Quali!

Von Kay Hettich
MotoGP
Franco Morbidelli startet zum ersten Mal von Platz 12 in ein MotoGP-Rennen

Franco Morbidelli startet zum ersten Mal von Platz 12 in ein MotoGP-Rennen

Moto2-Weltmeister Franco Morbidelli findet sich in der MotoGP immer besser zurecht. Von Startplatz 12 in Mugello peilt der Marc VDS Honda-Pilot die Top-10 an.

Schon am Freitag gelang Franco Morbidelli als Achter der freien Trainings mit 0,8 sec Rückstand auf die Bestzeit ein guter Einstand in das MotoGP-Wochenende in Mugello. Im dritten Training am Samstagvormittag steigerte sich der MarcVDS-Honda-Pilot noch einmal auf eine 1:46,987 min und verkürzte auf gut 0,5 sec.

Zum ersten Mal in seiner jungen MotoGP-Karriere schaffte der Italiener damit die direkte Qualifikation für das Qualifying 2!

Doch im Shoot-Out über 15 Minuten konnte der Honda-Pilot keine schnellere Zeit vorlegen. Er wird als Zwölfter in das Rennen starten – dennoch seine bisher Startplatzierung. «Mir sind schon am Vormittag schnelle Zeiten gelungen und auch am Nachmittag waren wir gut unterwegs. Mein Eindruck war, dass die Honda mit den höheren Temperaturen mehr Probleme hatte als die anderen Bikes, zumindest war das bei mir so», grübelte der 23-Jährige. «Leider hatte ich bei meinem zweiten Versuch nicht das gute Gefühl wie beim ersten Run und konnte nicht nachlegen. Ein wenig schade, aber ich bin dennoch glücklich.»

Morbidelli scheint von seiner Performance selbst überrascht zu sein. «Ich bin echt super zufrieden, ein starker Tag für uns. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man in der MotoGP solche Leistungen zeigen kann», strahlte der aktuelle Moto2-Weltmeister. «Für Sonntag hoffe ich auf etwas kühlere Bedingungen. Dann wäre es schön, wenn wir eine solide Platzierung wie im Quali einfahren könnten. Ich denke meine Pace ist gut genug, um das zu schaffen – ich spekuliere sogar auf ein Top-10-Finish.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 15.04., 12:30, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 15.04., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 3. Rennen, Highlights aus Rom
  • Do.. 15.04., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 15.04., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 15.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 15.04., 18:15, Kinderkanal
    Die Biene Maja
  • Do.. 15.04., 18:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 15.04., 19:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 4. Rennen, Highlights aus Rom
  • Do.. 15.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 15.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3DE