Franco Morbidelli (4.): Das Qualifying-Ziel erreicht

Von Johannes Orasche
MotoGP
Franco Morbidelli

Franco Morbidelli

Franco Morbidelli komplettierte am Samstag in Misano mit Startplatz 4 den bärenstarken Auftritt seines Petronas-Yamaha-Teams.

Für Franco Morbidelli läuft das Wochenende in Misano bisher ausgesprochen gut. Der Moto2-Weltmeister von 2017 war ständig im vorderen Feld, fühlt sich auf seiner Petronas-Kunden-Yamaha wohl und stellte dies dann auch im Qualifying 2 unter Beweis. «Franky» war sogar einer jener Fahrer, der im Reigen gemeinsam mit Maverick Viñales, Marc Márquez und Pol Espargaró immer wieder neue Bestzeiten in den Asphalt brannten.

Auch ein böser Rutscher konnte den 24 Jahre alten Italiener nicht aus dem Konzept bringen. Am Ende blieb Morbidelli der starke vierte Startplatz, unmittelbar vor Weltmeister Marc Márquez. Nur eine Zehntelsekunde fehlte ihm auf seinen französischen Rookie-Teamkollegen Fabio Quartararo. «Ich bin zufrieden», stellte Morbidelli fest. «Wir konnten unser Ziel erreichen. Ich wollte eine Position in den ersten beiden Startreihen.»

«Wir sind jetzt wenn man so will erster in der zweiten Reihe. Das ist positiv und ich bin happy. Wir waren nahe an der Front-Row dran. Jetzt geht es um das Fein-Tuning für den Sonntag», kündigte Morbidelli an.

Morbidelli ist somit am Sonntag bestplatzierter VR46-Fahrer in der Startaufstellung für das Heimrennen, seinem Lehrmeister Valentino Rossi (7.) konnte Morbidelli drei Zehntelsekunden abknöpfen.

Morbidellis Renntaktik für den Sonntag hört sich relativ einfach an: «Wichtig wird sein, am Sonntag einen guten Start zu haben, nicht viel Boden zu verlieren und dann ein gutes Rennen zu fahren.»

MotoGP, Misano, Q2:

1. Viñales, 1:32,265 min
2. Pol Espargaró, + 0,295 sec
3. Quartararo, + 0,306
4. Morbidelli, + 0,445
5. Márquez, + 0,477
6. Dovizioso, + 0,773
7. Rossi, + 0,814
8. Zarco, + 0,858
9. Rins, + 1,000
10. Mir, + 1,166
11. Nakagami, + 1,184
12. Pirro, + 1,196

Die weitere Startaufstellung:

13. Bagnaia
14. Crutchlow
15. Aleix Espargaró
16. Miller
17. Petrucci
18. Lorenzo
19. Oliveira
20. Syahrin
21. Abraham
22. Rabat
23. Iannone

WM-Stand (nach 12 von 19 Grand Prix):

1. Marc Márquez 250. 2. Dovizioso 172. 3. Rins 149. 4. Petrucci 145. 5. Viñales 118. 6. Rossi 116. 7. Miller 94. 8. Quartararo 92. 9. Crutchlow 88. 10. Morbidelli 69. 11. Pol Espargaró 68. 12. Nakagami 62. 13. Mir 39. 14. Aleix Espargaró 33. 15. Bagnaia 29. 16. Iannone 27. 17. Oliveira 26. 18. Zarco 22. 19. Lorenzo 21. 20. Bradl 16. 21. Rabat 14. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 6. 25. Abraham 5.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.04., 05:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Fr. 03.04., 05:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Fr. 03.04., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 03.04., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Fr. 03.04., 06:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von China
Fr. 03.04., 07:25, Motorvision TV
On Tour
Fr. 03.04., 07:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Fr. 03.04., 07:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Fr. 03.04., 08:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan
Fr. 03.04., 08:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
» zum TV-Programm
147