Alberto Puig: «Marc Márquez hat nur Prellungen»

Von Günther Wiesinger
MotoGP

MotoGP-Weltmeister Marc Márquez (Repsol Honda) hatte im FP1 beim Thailand-GP in Buriram eine Menge Schutzengel. Er kam mit etlichen Prellungen sehr glimpflich davon.

Vor wenigen Minuten trat Repsol-Honda-Teammanager Alberto Puig im Paddock von Buriram vor die Presse, um die aktuellsten Neuigkeiten in Zusammenhang mit Marc Márquez zu schildern. «Ihr habt alle gesehen, dass Marc in Turn 7 einen wilden Sturz gehabt hat. Aber zum Glück ist er in Ordnung. Er ist zuerst ins Medical Centre gebracht worden. Dann sind wir mit ihm ins Krankenhaus in Buriram gefahren. Dort wurde ein MRI gemacht, und es sieht alles gut aus. Natürlich hat er einige schmerzhafte Prellungen am Rücken am Fuß und im Hüftbereich. Aber nichts, worüber wir uns Sorgen machen müssen. Wir haben heute Glück gehabt.»

Wird der Honda-Star ab 9.10 Uhr MESZ am zweiten freien Training teilnehmen? Puig: «Ja, wir ziehen unseren Plan durch. Marc wird behandelt, er wird sich massieren lassen, denke ich. Dann setzen wir unser Programm fort.»

Puig weiter: «Marc war auf der Gegengeraden nicht auf der richtigen Linie, er war zu weit draussen. Und es sieht so aus, als habe der Hinterreifen dort Dreck aufgesammelt. Das könnte zum Sturz beigetragen haben. Es könnte eine Möglichkeit für die Sturzursache sein, dass der Reifen nicht ganz sauber war. Denn Marc war nicht zu schnell, der Hinterreifen hatte die nötige Temperatur.»

Ergebnisse MotoGP FP1 Buriram

1. Viñales 1:30,979 min
2. Quartararo, + 0,191 sec
3. Marc Márquez, + 0,208
4. Dovizioso, 0,226
5. Miller, 0,248
6. Rossi, 0,503
8. Petrucci, + 0,614
9. Mir, + 0,774
10. Bagnaia, + 0,820
11. Rins, + 0,868
12. Aleix Espargaró, + 0,886
13. Pol Espargaró, + 0,916
14. Nakagami, + 0,969
15. Iannone, + 1,260
16. Rabat, + 1,301
17. Oliveira, + 1,545
18. Crutchlow, + 1,575
19. Lorenzo, + 1,859
20. Kallio, + 1,898
21. Syahrin, + 2.054
22. Abraham, + 2,150

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 15:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Kranke Seele bei Spitzensportlern" vom 31.10.2004
Do. 04.06., 15:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Wenn Pferde schreien könnten" vom 16.11.1981
Do. 04.06., 15:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 04.06., 15:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Die Zukunft des Doping" vom 04.10.2009
Do. 04.06., 16:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Radsport: Die Qualen der Letzten" vom 28.06.1973
Do. 04.06., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Do. 04.06., 16:15, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 16:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Gen-Pferd" vom 23.10.2005
Do. 04.06., 16:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Porträt Hans Orsolics" vom 09.12.1985
Do. 04.06., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Drama Lanzinger" vom 09.03.2008
» zum TV-Programm