Pol Espargaró (KTM/11.): «Sind in Australien stärker»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Pol Espargaró (KTM) vor Rossi: Fünf kostbare Punkte

Pol Espargaró (KTM) vor Rossi: Fünf kostbare Punkte

Red Bull-KTM-Werksfahrer Pol Espargaró stritt sich beim Japan-GP mit Valentino Rossi und kassierte 5 Punkte. Jetzt hofft er auf ein Top-Ergebnis in Phillip Island. Aus gutem Grund.

Pol Espargaró stürmte im MotoGP-Rennen in Motegi mit der Red Bull-KTM vom 15. Startplatz flott auf die elfte Position, dann musste er auf dem 4,801 km langen Twin Ring Valentino Rossi vorbei lassen und sich auf Platz 12 einnisten. Dich in der 20. Runde stürzte Rossi, der KTM-Pilot rückte wieder auf Platz 11 vor und sicherte sich damit fünf wertvolle Punkte. Er bleibt WM-Elfter hinter Morbidelli.

«Schwer zu. sagen, ob ich dieses Ergebnis als gut oder schlecht einstufen soll», grübelte Pol Espargaró. «Wir können es sicher nicht als super gut bezeichnen, aber das ganze Wochenende hat uns immer wieder vor Schwierigkeiten gestellt, auch wenn wir in drei freien Trainings unter den Top-Ten waren. Aber wenn wir uns anschauen, dass wir vom 15. Platz losgefahren sind und dann Jack Miller fast noch Platz 10 streitig machen konnten, dann dürfen wir uns nicht beklagen. Ein besserer Beginn am Freitag in Motegi wäre sicher hilfreich gewesen…»

Immerhin brachte KTM auch Oliveira (12. Rang) und Kallio (14. Platz) in die Punkteränge.

«Insgesamt ist der elfte Platz nicht übel, uns fehlen 25,5 Sekunden auf den Sieger», fasste Pol zusammen. «Klar, das entspricht nicht unseren Vorstellungen. Beim nächsten Grand Prix werden wir mit Sicherheit besser abschneiden. Phillip Island gehört zu meinen Lieblingspisten. Viele Piloten lieben diese Rennstrecke, Phillip Island ist ein außergewöhnlicher GP-Schauplatz. Ich habe dort einige der besten Rennen in meinem Leben vorgeführt. In Australien habe ich immer starke Ergebnisse erreicht. Ich werde dort schnell sein, außerdem funktioniert die KTM dort sehr gut. Davon bin ich überzeugt. Ich habe dort schon einen sechsten Startplatz erreicht. Wir waren dort 2018 das ganze Wochenende über in den Top-Ten. Wir werden sehen, ob wir solche Ergebnisse auch in diesem Jahr dort erreichen können. Das wäre erfreulich, denn die letzten Grand Prix waren ein bisschen mühselig für uns.»

MotoGP-Ergebnis, Motegi:

1. Márquez. 2. Quartararo. 3. Dovizioso. 4. Viñales. 5. Crutchlow. 6. Morbidelli. 7. Rins. 8. Mir. 9. Petrucci. 10. Miller. 11. Pol Espargaró. 12. Oliveira. 13. Bagnaia. 14. Kallio. 15. Aleix Espargaró. 16. Nakagami. 17. Lorenzo. 18. Abraham. 19. Syahrin. 20. Guintoli.

MotoGP-WM-Stand nach 16 von 19 Rennen:

1. Marc Márquez 350. 2. Dovizioso 231. 3. Rins 176. 4. Viñales 176. 5. Petrucci 169. 6. Quartararo 163. 7. Rossi 145. 8. Miller 125. 9. Crutchlow 113. 10. Morbidelli 100. 11. Pol Espargaró 85. 12. Nakagami 74. 13. Mir 66. 14. Aleix Espargaró 47. 15. Bagnaia 37. 16. Oliveira 33. 17. Iannone 33. 18. Zarco 27. 19. Lorenzo 23. 20. Rabat 18. 21. Bradl 16. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 7. 25. Abraham 5. 26. Kallio 2.

Konstrukteurs-WM:

1. Honda 356 (Weltmeister). 2. Ducati 270. 3. Yamaha 268. 4. Suzuki 201. 5. KTM 96. 6. Aprilia 68.

Team-WM:

1. Ducati Team 400. 2. Repsol Honda Team 383. 3. Monster Energy Yamaha 321. 4. Petronas Yamaha SRT 263. 5. Team Suzuki Ecstar 246. 6. LCR Honda 187. 7. Pramac Racing 162. 8. Red Bull KTM Factory Racing 114. 9. Aprilia Racing Team Gresini 80. 10. Red Bull KTM Tech3 40. 11. Reale Avintia Racing 23.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
7DE