Supersport-WM: FIM stuft Ducati neu ein

Valentino Rossi: So wird auf seiner Ranch trainiert

Von Matthias Dubach
Valentino Rossi (46): Mit Halbbruder Luca Marini gewann er das EnduRanch

Valentino Rossi (46): Mit Halbbruder Luca Marini gewann er das EnduRanch

Die Motor Ranch in Tavullia ist bei den italienischen GP-Fahrern ein sehr beliebter Ort für das Wintertraining. Videos über das Spass-Rennen EnduRanch erlauben nun einen Einblick in Rossis Reich.

Von solchen Trainingsbedingungen kann anderswo nur geträumt werden: Valentino Rossis «Motor Ranch» in seiner Heimat Tavullia wird immer mehr zur winterlichen Anlaufstelle für diverse Grand-Prix-Piloten aus Italien. Die Dirt-Track-Strecke des neunfachen Weltmeisters eignet sich hervorragend für das Offroad- und Drift-Training – und für das Rennen EnduRanch.

Da die meisten GP-Piloten am besten mit einem kleinen Wettkampf für das Training zu motivieren sind, organisierte Rossi vor Weihnachten ein 40-Runden-Lauf, der in Zweierteams absolviert wurde. Inklusive eines klassischen Le-Mans-Starts, also dem Sprint über die Strecke zum bereitstehenden Bike, und einem Fahrer/Motorrad/Transponder-Wechsel zur Mitte des Rennens.

Rossi nutzte seinen Heimvorteil gnadenlos aus und gewann das EnduRanch im Team mit seinem Halbbruder Luca Marini. Mit dabei waren auch Andrea Iannone, Mattia Pasini, Franco Morbidelli, Lorenzo Baldassarri, Romano Fenati, Pecco Bagnaia, Andrea Migno und Freunde und Bekannte des «Dottore».

Rossi liess von seinem Event Videos herstellen, sehen Sie hier die erste Hälfte des Rennens, das von Mauro Sanchini, der auch selber mitfuhr, kommentiert wurde:

 

Und hier die Vorbereitung auf das Rennen, mit Rossi als grosser Organisator und einer stilechten Fahrerpräsentation:

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 18:30, Sky Sport Austria
    Formel 1: Großer Preis von Ungarn
  • Fr. 19.07., 18:35, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique
  • Fr. 19.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 19.07., 20:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
  • Fr. 19.07., 20:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Fr. 19.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 19.07., 21:15, Motorvision TV
    EMX Quad European Championship
  • Fr. 19.07., 21:40, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 19.07., 21:45, ORF Sport+
    Rallye: Lavanttal Rallye
  • Fr. 19.07., 22:10, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
» zum TV-Programm
6