Stefan Bradl (6.): Set-Up besser, deshalb mehr Spass

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Stefan Bradl auf der LCR-Honda in Jerez

Stefan Bradl auf der LCR-Honda in Jerez

Das LCR-Team fand für das dritte freie Training ein besseres Set-up, Bradl rückte bis auf Rang 4 vor. «Im Quali möchte ich unter die ersten fünf», sagte er.

LCR-Honda-Pilot Stefan Bradl liess im dritten freien MotoGP-Training von Jerez nichts anbrennen, er lag von Anfang an an siebter Stelle, rückte dann auf Platz 5 vor, war kurz sogar mit 1:39,238 min (am Freitag: 1:40,644 min) sogar Vierter und sicherte sich dann mit Rang 6 klar den direkten Einzug ins Qualifying 10, in dem ab 14.35 Uhr die besten zwölf Startplätze vergeben werden.

Stefan, du hast das dritte freie Training recht schwungvoll begonnen. Du warst Siebter, dann Fünfter, zwischendurch sogar Vierter. Wie kam das nach den zwei achten Plätzen vom Freitag?

Mir geht es heute ein bisschen besser vom Magen her. Ich bin zwar trotzdem noch ein bisschen geschlaucht...
Und wir haben am Motorrad etwas verändert, um am Kurveneingang mehr Kurvenspeed zu generieren. Und das ist mir jetzt leichter gefallen. Ich habe mich recht wohl gefühlt, mit den gebrauchten Reifen dann mit den neuen Reifen.

Es fehlen 0,469 sec zur Bestzeit von Dani Pedrosa und 0,231 sec zu Marc Márquez, der auf Platz 3 liegt.

Ja, der Rückstand ist okay. Ich verliere nur im letzten Sektor ein bisschen, weil ich ein paar Fehler gemacht habe, weil ich von der Linie her ein bisschen rumprobiert habe... Aber im Grossen und Ganzen haben wir uns im Vergleich zu gestern deutlich verbessert.

Verfliegt die Abneigung gegen die Piste in Jerez allmählich?

Wenns gut läuft, ist es immer angenehmer. Und wenn man ein Set-up hat, mit dem man nicht schnell fahren kann und immer in Sturzgefahr ist, dann ist es schwierig, ein gutes Gefühl zu einer Piste aufzubauen.
Im FP3 ist es jetzt besser gelaufen. Dadurch macht es auch mehr Spass.

Aber allzu fröhlich musst du nicht sein, wenn dich ein Vierzigjähriger wie Colin Edwards – er ist Fünfter – herbrennt?

Ja, vielleicht muss mir der Lucio heute am Abend auch die Kündigung androhen... (Er schmunzelt). Na, Spass, beiseite. Vielleicht hat er irgendwie eine gute Runde erwischt. Aber ist schon ein bisschen komisch – Edwards auf Platz 5.

Was ist um 14.35 Uhr im Qualifying möglich?

Schauen wir, dass wir unter die ersten fünf kommen. Zweite Reihe, das wäre zufriedenstellend.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE