Gigi Dall’Igna: Casey Stoner testet in Katar

Von Frank Aday
MotoGP
Casey Stoner wird in Katar seinen zweiten Test für Ducati absolvieren

Casey Stoner wird in Katar seinen zweiten Test für Ducati absolvieren

Ducati wird den letzten IRTA-Test in Katar ohne die Hilfe von Casey Stoner absolvieren. Doch am Tag nach den offiziellen Testfahrten kommt der Australier auf der 2016er-Ducati zum Einsatz.

In Sepang bewies Casey Stoner mit der Ducati GP15 bereits, dass er noch immer mit den schnellsten MotoGP-Piloten mithalten kann. Beim IRTA-Test auf Phillip Island unterstützte der Australier die Mannschaft nur in der Box, auch beim letzten offiziellen Test vor dem Saisonstart in Katar wird Stoner eine beratende Rolle einnehmen.

Mit den Werkspiloten Andrea Iannone und Andrea Dovizioso soll in Katar vor allem an der Abstimmung der Desmo16 GP auf die neuen Michelin-Reifen gearbeitet werden. «Beim Katar-Test werden wir ganz sicher Veränderungen vornehmen, was das Setting betrifft. Das bedeutet aber nicht, dass wir neue Teile mit nach Katar bringen werden. Wir müssen uns auf die Arbeit am Set-up konzentrieren, um unser Gefühl mit den neuen Reifen von Michelin zu verbessern. Das ist unser Hauptziel für den Katar-Test», stellte Dall’Igna gegenüber «motogp.com» fest.

Am 5. und 6. März wird dann Casey Stoner mit der Desmo16 GP unterwegs sein. «Mit Casey werden wir einen weiteren Test absolvieren, aber er wird nicht beim IRTA-Test antreten. Wir werden die Arbeit mit ihm am Tag danach aufnehmen. Er wird zwei Tage für uns testen, um zu sehen, ob wir noch weitere Verbesserungen am Bike finden können. So wollen wir das Verhalten der Maschine mit den neuen Reifen noch besser verstehen», erklärte Dall’Igna.

Stoner ist nicht nur der bisher einzige MotoGP-Weltmeister auf Ducati, sondern sorgte im Oktober 2010 auf Phillip Island auch für den bisher letzten Sieg der Roten. 2016 will er dazu beitragen, dass Iannone und Dovizioso die lange Durststrecke von Ducati beenden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
8DE