Andrea Dovizioso: «Der Winter war aufregend»

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Dovizioso: Erstes Rennen mit der Werks-Honda

Dovizioso: Erstes Rennen mit der Werks-Honda

Katar-Countdown: Der neue Repsol Honda-Werkspilot Andrea Dovizioso will beim WM-Auftakt an der Spitze mitfahren.

Nach der Streichung des Ungarn-GP auf dem nicht rechtzeitig fertiggestellten Balatonring umfasst die MotoGP-Saison 2009 noch 17 Rennen. Am Sonntag startet Andrea Dovizioso, 2008 WM-Fünfter mit der Kunden-Honda des Scot Racing Teams, beim nächtlichen WM-Auftakt in Katar zum ersten Mal mit der offiziellen Werks-RC 212 V des Teams Repsol Honda.

Dovizioso, 125ccm-Weltmeister 2004, hat sich über den Winter mit der Werks-Honda angefreundet und ein ausgedehntes Testprogramm absolviert. Im vergangenen Jahr war der Italiener in Katar sehr gut zurechtgekommen. Direkt hinter seinem jetzigen Teamgefährten Dani Pedrosa, aber noch vor dem späteren Weltmeister Valentino Rossi (Fiat Yamaha) belegte er den vierten Rang.

«Ich freue mich auf den Saisonstart», sagte Andrea Dovizioso im Vorfeld des Katar-GP. «Der erste Winter als offizieller Werks-Pilot bei Honda war ziemlich aufregend. Jetzt ist die Vorbereitung abgeschlossen, jetzt werden wieder Rennen gefahren. Ich starte gerne in Katar, das Fahren unter Flutlicht ist eine sehr spezielle Angelegenheit. Die Atmosphäre ist unvergleichlich, auch das Layout der Strecke unterscheidet sich deutlich von demjenigen anderer Pisten in Europa. Die Kurven sind sehr langgezogen; es ist genauso wichtig wie schwierig, einen hohen Kurvenspeed zu fahren. Meine bisherigen Resultate auf dieser Strecke sind ziemlich gut, insbesondere letztes Jahr war fantastisch. Zwischen den Tests zu Beginn des Monats März und den IRTA-Tests in Jerez vor zehn Tagen haben wir an der Maschine zahlreiche Verbesserungen einfliessen lassen. Ich bin deshalb ziemlich zuversichtlich und werde mein Bestes geben, um vorne an der Spitze mithalten zu können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mo. 21.09., 10:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 21.09., 11:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC TCR Germany
  • Mo. 21.09., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Mo. 21.09., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Mo. 21.09., 13:15, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Mo. 21.09., 14:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 21.09., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 21.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Mo. 21.09., 15:45, SPORT1+
    Motorsport - ADAC TCR Germany
» zum TV-Programm
7DE