Motocross-WM MX2

Jorge Prado: 2020 mit Red Bull KTM in die MXGP-WM

Von - 26.06.2019 09:59

Der 18-jährige Red Bull KTM-Pilot Jorge Prado ist auf dem besten Weg, seinen MX2-WM-Titel zu verteidigen. Damit wird das spanische Ausnahmetalent 2020 in die Motocross-Königsklasse MXGP aufsteigen.

MX2-WM-Titelverteidiger Jorge Prado (Red Bull KTM) dominierte am vergangenen Wochenende den Grand Prix von Deutschland, er gewann im Talkessel von Teutschenthal beide Läufe und führt die Gesamtwertung weiterhin überlegen an. Der 18-jährige Spanier gilt als eines der größten Talente der internationalen Motocross-Szene und krönte 2018 seine zweite komplette Saison in der MX2-WM mit dem Titelgewinn.

Sollte Prado seinen MX2-WM-Titel erfolgreich verteidigen, ist er der dritte Red Bull KTM-Pilot der letzten Dekade neben Marvin Musquin (2009 und 2010) und Jeffrey Herlings (2012 und 2013), dem diese Meisterstück gelang. Mit dem Titelgewinn wäre dann für die Saison 2020 auch sein Aufstieg in die MXGP-WM besiegelt, wo Prado der Teamkollege von Tony Cairoli und Jeffrey Herlings sein wird.

«KTM hat mich unterstützt, seit ich mit dem Rennsport begann und auch, als ich meinen ersten WM-Titel gewann», erklärte Prado. «Wenn ich in diesem Jahr erneut die MX2-WM gewinne, muss ich in die Königsklasse MXGP aufsteigen und so kamen die Dinge relativ leicht zusammen. Ich freue mich, dass der Aufstieg gemeinsam mit Red Bull KTM vollzogen wird und ich weitere vier Jahre für diese Team am Start sein werde.»

«In unserem Sport ist längst nicht mehr alles selbstverständlich, deshalb bin ich sehr glücklich, dass wir auch in Zukunft einen gemeinsamen Weg mit Jorge Prado gehen werden», stellte Red Bull KTM MXGP Team-Manager Claudio De Carli klar. «Jorge ist ein fantastischer Junge, der seinen Erfolg verdient hat. Mit ihm konnten wir ein großes Talent fördern und dafür danke ich KTM mit der Kontinuität in unserer Zusammenarbeit.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Jorge Prado (re.) und Red Bull KTM MXGP Team-Manager Claudio De Carli © Red Bull KTM Jorge Prado (re.) und Red Bull KTM MXGP Team-Manager Claudio De Carli
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 21.11., 10:15, Hamburg 1
car port
Do. 21.11., 10:25, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 21.11., 11:25, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 21.11., 12:45, ORF Sport+
Rallye W4, Highlights aus Horn
Do. 21.11., 12:55, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 21.11., 14:40, Motorvision TV
Classic
Do. 21.11., 14:55, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 21.11., 15:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 21.11., 18:25, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 21.11., 18:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm