Alvaro Bautista statt Melandri im Ducati-Werksteam?

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Alvaro Bautista könnte von Ducati in die Superbike-WM transferiert werden

Alvaro Bautista könnte von Ducati in die Superbike-WM transferiert werden

Noch bestätigte das Aruba Ducati-Werksteam keinen seinen diesjährigen Piloten für die Superbike-WM 2019, Bewerber um eine der Panigale V4 S gibt es aber genug. Ein möglicher Kandidat ist MotoGP-Pilot Alvaro Bautista.

Marco Melandri würde gerne auch 2019 im Ducati-Werksteam die Superbike-WM bestreiten, verhandelt aber auch mit dem neuen GRT Yamaha-Team. So wie auch Chaz Davies, möchte der 36-Jährige außerdem die Panigale V4 S vor seiner Unterschrift fahren. Ducati hingegen will erst die Verträge für die kommenden Saison unter Dach und Fach bringen.

Und aus Sicht von Ducati gibt es keinen Grund, an diesem Verfahren etwas zu ändern, denn Bewerber und mögliche Kandidaten sind zahlreich. Möglich wäre nicht nur die Beförderung von Ducati-Junior Michael Rinaldi, sondern auch der Transfer eines MotoGP-Piloten wie etwa Alvaro Bautista (Team Angel Nieto).

«Wir haben verschiedene Optionen geprüft und Alvaro ist eine der möglichen Optionen, die wir für 2019 für die Panigale V4 S in Betracht ziehen», bestätigte Ducati-Rennchef Paulo Ciabatti. «Noch wurde aber keine Entscheidung getroffen. Es wird sich noch bis zu zehn Tage dauern, bis wir über unser Superbike-Team für nächste Saison entscheiden.»

Mit der Panigale V4 S schlägt Ducati in der Superbike-WM ein neues Kapitel auf. Das revolutionäre Motorrad wurde mit viel MotoGP-Know-how entwickelt – was läge näher, als einen erfahrenen MotoGP-Piloten für die Debütsaison zu verpflichten?

Und mit 33 Jahren wäre es für Bautista zudem an der Zeit, in der MotoGP einem jüngeren Piloten Platz zu machen. 


Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 14.07., 11:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2012 Europa
Di. 14.07., 12:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Di. 14.07., 12:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Di. 14.07., 13:10, Motorvision TV
Classic Ride
Di. 14.07., 14:00, Hamburg 1
car port
Di. 14.07., 14:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
Di. 14.07., 15:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Di. 14.07., 15:20, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 14.07., 15:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 14.07., 16:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
15