Rea: «Leistungsdichte ein Alptraum»

Von Ivo Schützbach
Jonathan Rea

Jonathan Rea

Jonathan Rea (Ten Kate Honda) ist neben Ben Spies der Überflieger der Saison. Auch in Katar ist der Nordire bisher schnell unterwegs.

Startplatz 2 nach dem ersten Zeittraining, wieder bester Honda-Pilot. Für Jonathan Rea könnte die Saison kaum besser laufen. «Das Motorrad arbeitet genau so, wie ich es haben möchte», hielt der 22-Jährige aus Ballymena fest. «Wichtig ist auch, dass das Team auf mich hört. Sie machen das Motorrad so, wie ich es will. Wenn man von der ersten Trainingssitzung vorne mit dabei ist, gibt einem das ein gutes Gefühl für das Rennen.»

Von allen Seiten wird die Leistungsdichte in der Superbike-WM gelobt, Rea kann dem nicht zustimmen: «Für die Fans mag das grossartig sein, für die Fahrer ist es ein Alptraum. Ein kleiner Fehler im Qualifying und schon steht man auf Startplatz 20. Ich muss am Freitag unbedingt alles richtig machen, um wieder in Reihe 1 zu stehen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3