Donington, 1. Quali: Biaggi Schnellster!

Von Rick Miller
Superbike-WM
Max Biaggi steht vorläufig auf Startplatz 1

Max Biaggi steht vorläufig auf Startplatz 1

Weltmeister Max Biaggi konnte sich ein Grinsen nach der Bestzeit im ersten Qualifying nicht verkneifen.

«Ich sagte doch, dass ich in Donington immer schnell bin», meint er zu denjenigen, die bereits Carlos Checa als sicheren Sieger ausgemacht haben.

Checa, als Dritter 0,4 sec hinter Biaggi, kratze die Niederlag nicht im Entferntesten: «In Donington machen sich die Speed-Nachteile der Ducati kaum bemerkbar, drum werde ich auch hier vorne dabei sein», meint der Doppelsieger vom Saisonauftakt und WM-Leader.

Sieben Minuten vor Schluss liessen alle Fahrer den weichen A-Reifen von Pirelli montieren und verbesserten sich damit teils markant.
Den Anfang machte Max Biaggi, der seine Aprilia auf Platz 1 katapultierte. Eine Minute später jagte ihm sein italienischer Landsmann Marco Melandri (Yamaha) die Führung ab. Biaggi konterte wenige Sekunden später und stand damit wieder ganz oben auf der Zeitenliste – und das bis zum Schluss.

Die BMW-Werksfahrer Leon Haslam und Troy Corser kamen auf die Ränge 6 und 7. «Wir liegen im Plan», meinte Rennleiter Rainer Bäumel. «Troy hat immer dann Probleme, wenn eine Strecke wenig Griff hat.» In der BMW-Garage herrschte beinahe Überraschung, dass der Australier nur 4/1000 sec auf Haslam verlor.

Ayrton Badovini stürzte 4 min vor Schluss. Der BMW-Italia-Pilot hatte im ersten freien Training mit Rang 8 geglänzt, war dabei jedoch als Einziger mit dem weichsten Reifen ausgerückt.

Michel Fabrizio stürzte 1 min vor Ende, kam aber ebenfalls unverletzt davon.

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 07:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE