Rea: «Wir können zufrieden sein»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Jonathan Rea freute sich über das unerwartete Podium

Jonathan Rea freute sich über das unerwartete Podium

Den Honda-Pilot hatte man für die beiden Superbike-Rennen in Portimao nicht wirklich auf der Rechnung. Doch er schrammte nur knapp am Sieg vorbei.

In den Freien Trainings büsste Jonathan Rea 0,3 sec auf den Schnellsten ein, im Qualifying sogar 0,6 sec. Als Siebter der Superpole fehlten stolze 1,3 sec auf die Bestzeit des überragenden Tom Sykes (GB/Kawasaki).

Doch in den Rennen konnte der Honda-Pilot das Beste aus seinen Möglichkeiten machen, verpasste im ersten Rennen Platz 4 nur um 0,3 sec gegen Max Biaggi (I/Aprilia) und Brett McCormick (CND/Ducati). Im zweiten Lauf raufte er mit Eugene Laverty (IRL/Aprilia) um den Sieg und hatte nur um 0,162 sec das Nachsehen.

«Ich denke mit den Ergebnissen können wir zufrieden sein», meint auch der Brite. «Leider trocknete die Strecke im ersten Rennen komplett ab. Mein Bike war dafür einfach zu weich abgestimmt. Der zweite Lauf war richtig gut. Zuerst wurde ich etwas aufgehalten und Laverty konnte sich absetzen. Als ich freie Fahrt hatte konnte ich zu ihm aufschliessen, aber dann gingen mir die Runden aus.»

Alle Hintergründe zum Superbike-WM-Meeting in Portimao lesen Sie in Ausgabe 41 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK - ab 25. September für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 28.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 28.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 28.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 18:10, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 28.01., 19:10, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 28.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 28.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 28.01., 21:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 28.01., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE