Chaz Davies: Seine grösste Chance

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Chaz Davies gehört zu den aufstrebenden Stars

Chaz Davies gehört zu den aufstrebenden Stars

Nürburgring-Sieger Chaz Davies ist nächstes Jahr BMW-Werksfahrer. Der Weg dahin war ein langer und steiniger. Wie er seine Chance beurteilt.

Das zweite Superbike-Rennen 2012 auf dem Nürburgring wird Chaz Davies nie vergessen: Auf der werksunterstützten ParkinGO-Aprilia gewann der Waliser sein erstes Rennen in der Superbike-WM. Wenige Tage zuvor hatte er einen Vertrag mit dem BMW-Werksteam unterschrieben, wo er 2013 an der Seite von Marco Melandri fahren wird. Die grösste Chance im Leben des 25-Jährigen.

Chaz Davies ist ein ruhiger Typ, der wenig Aufheben um seine Person macht. Bei allem Talent ist er vor allem ein harter Arbeiter, der sich Runde für Runde steigert und jedes Detail analysiert. Obwohl er bereits mit 15 Jahren in den Grand-Prix-Sport einstieg, feierte er erst in den letzten Jahren grosse Erfolge.

2008 gewann er in den USA das prestigeträchtige «Daytona 200» - nachdem Josh Hayes disqualifiziert worden war. Letzte Saison war Davies mit sechs Siegen der überragende Fahrer in der Supersport-WM und wurde verdient Weltmeister.

«Die letzten Jahre habe ich mich stark verbessert», ist Davies überzeugt. «Nun habe ich auch endlich die Voraussetzungen, um zu zeigen, was in mir steckt.»

Grossen Anteil am Erfolg hat Wegbegleiter, Teamchef und Bruderfigur Giuliano Rovelli, mit dem er seit Ende 2008 zusammenarbeitet. Der Italiener war stets von Chaz Davies überzeugt, bereitete ihm den Weg zum Supersport-Titel – und dann in die Superbike-WM.

Nach schwierigem Saisonbeginn, Davies verletzte sich bereits beim Saisonauftakt in Australien, holt er seit Mitte Mai regelmässig Top-7-Platzierungen. «Rovelli hat viele richtige Entscheidungen für mich getroffen», weiss der Ex-Supersport-Weltmeister. «Er ist in der Supersport-Klasse von Triumph auf Yamaha umgestiegen und hat beim Wechsel in die Superbike-WM auf Aprilia gesetzt. Giuliano glaubt an mich, wie sonst nur meine Eltern. Er ist längst viel mehr als mein Teamchef, er ist ein sehr enger Freund.»

Obwohl Rovelli wusste, dass er Chaz dann verlieren würde, setzte er sich massiv dafür ein, dass er für 2013 den Platz im BMW-Werksteam erhält. Davies erhielt einen Ein-Jahres-Vertrag mit Option für eine zweite Saison. Abhängig davon, wie seine Resultate ausfallen und auf welchem Platz er die Weltmeisterschaft 2013 beendet.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 27.11., 19:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 20:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
5DE