Jonathan Rea verschenkte auf seiner Pole-Runde Zeit

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Daumen hoch für Polesetter Jonathan Rea

Daumen hoch für Polesetter Jonathan Rea

Seiner Pole-Position auf Phillip Island ließ Superbike-WM-Leader Jonathan Rea die zweite in Thailand folgen. «Dabei leistete ich mir sogar einen Fehler», meinte der Kawasaki-Werksfahrer.

Mit einem Wimpernschlag von 11/1000 sec Vorsprung sicherte sich Kawasaki-Ass Jonathan Rea im zweiten Rennen der Saison die zweite Pole-Position. «Ich wusste, dass die Kawasaki aus den weichen Reifen Kapital schlagen kann, besonders aus dem Qualifyer», erzählte der Nordire. «Meine Pace ist schon das ganze Wochenende sehr stark, vor allem unter Rennbedingungen. Ich musste nur eine saubere Runde hinbekommen, mir unterlief aber in jeder ein Fehler in Kurve 4, der schnellen links. Ich war immer zu schnell, daran arbeite ich.»

«Als ich auf dem Dashboard die aktuelle Pole-Zeit sah, war mir klar, dass ich nicht zu stark pushen darf und eine saubere Runde hinlegen muss», so Rea weiter. «Dann sah ich 1:33,3 auf meinem Dashboard und dachte mir, dass das nicht reichen würde. Also fuhr ich noch eine Runde, aber der Reifen war da bereits hinüber. Meine Runde war sehr gut, aber ich leistete mir einen Fehler. 1:32 wäre nicht möglich gewesen, der Fehler kostete nur 1 oder 2/10 sec.»

Auffällig: Rea fährt die letzte Kurve so gut wie kein anderer. «Das überrascht mich ehrlich gesagt», gestand der WM-Leader SPEEDWEEK.com. «Ich glaube nicht, dass ich dort etwas speziell mache. Aber sei’s drum.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
5DE