Randy de Puniet (16.): Bremsprobleme – im Kopf?

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Paul Denning im Zwiegespräch mit Randy de Puniet

Paul Denning im Zwiegespräch mit Randy de Puniet

Suzuki rätselt beim Meeting in Buriam über die Aussagen von Randy de Puniet. Der ehemalige MotoGP-Pilot erreichte in der Superpole nur Startplatz 16.

Schon in den Trainings kam Randy de Puniet nicht so recht in Schwung: Nur 13. am Freitag, im vierten Training sprang gar nur Platz 15 heraus. In der Superpole folgte das Desaster: Während Teamkollege Alex Lowes um die Poleposition kämpfte, schied der Franzose in der Superpole 1 aus und muss die beiden Rennen am Sonntag von der 16. Position in Angriff nehmen.

De Puniet klagte fortwährend über Probleme mit den Bremsen. Zuerst reagierte sein Team, später wunderte sich Teamchef Paul Denning nur noch. «Er hat uns mit seinen Bremsproblemen abgehängt, wir verstehen sie nicht», grübelt Denning. «Wir haben jedes Bauteil ausgetauscht, das seine Probleme verursachen kann, manche sogar zweimal. Die Charakteristik ist diesselbe geblieben. Das Team wird in der Nacht schauen, was wir sonst für ihn tun können und wird dabei auch seine Daten mit denen von Alex vergleichen.»

«Alles sehr schwierig hier», maulte Randy de Puniet. «Schon seit dem ersten Training habe ich diese Probleme mit den Bremsen. Es ist sehr seltsam. Die Bremsen vermitteln mir ein schlechtes Gefühl und sie sind nicht konstant. Wir haben nur noch eine Chance im Warm-up. Ich hoffe wir finden etwas, denn ohne Lösung wird es für mich sehr schwierig.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 05:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 05.12., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE