Markus Reiterberger: Finaler Test und Filmaufnahmen

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Markus Reiterberger in schwarzem Leder

Markus Reiterberger in schwarzem Leder

Althea und BMW nützten den heutigen Montag, um in Vallelunga Material für einen Werbefilm zu sammeln. «Trotzdem haben wir auch ernsthaft an den Motorrädern gearbeitet», sagte Superbike-WM-Rookie Markus Reiterberger.

Zehn Tage vor Weihnachten rückte Althea BMW mit Markus Reiterberger und Jordi Torres in Vallelunga, 40 Kilometer nördlich von Rom, zum letzten Test vor der Winterpause aus. «Sonntagabend bin ich nach Italien geflogen und heute den ganzen Tag gefahren», erzählte Reiterberger SPEEDWEEK.com. «Dienstagmorgen geht es zurück nach Deutschland. Das Wetter war kalt, für die Jahreszeit aber okay – wir hatten maximal zwölf Grad.»

Althea, ein Hersteller von Keramik für Bäder und Küchen, ließ viel Film- und Bildmaterial machen, um für die anstehende Teampräsentation gerüstet zu sein. Reiti war in neutralem schwarzem Leder unterwegs, erstmals von seinem neuen Ausrüster Alpinestars, von BMW-Helme war ein Spezialist für die Anpassung vor Ort.

«Wir haben ein paar Interviews, Fotoshootings und Filme im neuen Leder gemacht, gleichzeitig haben wir den Test aber auch ernst genommen und ein paar Sachen probiert», hielt der zweifache Deutsche Meister fest. «Wie genau das Design 2016 aussehen wird, kann ich noch nicht sagen. Wichtig ist, dass das Motorrad schnell ist. Wir haben viele Daten gesammelt, das Team braucht das, um für nächstes Jahr vorbereiten zu können.»

Während Torres bereits ein neues Motorrad zur Verfügung hatte, benützte Reiterberger jene Maschine, mit welcher er dieses Jahr die Wildcard-Einsätze in Misano und Magny-Cours absolvierte. Althea BMW plant um den 20. Januar herum einen weiteren Test in Vallelunga, dann sollen erstmals die neuen Motorräder zum Einsatz kommen. Ende Januar wird sich das Team dann voraussichtlich in Jerez mit der Konkurrenz messen, bevor es zum Auftakt nach Australien geht.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 00:25, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 00:45, Eurosport
    ERC All Access
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 22.06., 05:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 22.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
2DE