Nicky Hayden erlöst Honda: 1. Sieg seit zehn Jahren!

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Nicky Hayden siegte zuletzt Ende Juli 2006

Nicky Hayden siegte zuletzt Ende Juli 2006

Sein zwölftes Rennen in der Superbike-WM konnte der ehemalige MotoGP-Champion Nicky Hayden auf seiner Honda Fireblade gewinnen. Der Regen in Sepang spielte dem Amerikaner in die Hände.

Von Startplatz 4 aus übernahm Nicky Hayden bereits in der ersten Runde die Führung und gab diese auf nasser Strecke in Malaysia nicht mehr ab. Die letzten Runden verwaltete er eine gute Sekunde Vorsprung auf Ducati-Werksfahrer Davide Giugliano, Weltmeister Jonathan Rea (+3,6 sec/Kawasaki) wurde Dritter.

Hayden sorgte für den ersten Honda-Sieg seit Jonathan Rea am 6. Juli 2014 in Portimao. Haydens letzter Sieg liegt unglaubliche zehn Jahre zurück: 2006, in diesem Jahr wurde er MotoGP-Weltmeister, gewann er am 23. Juli in Laguna Seca seinen dritten und bis heute letzten Grand Prix.

Der letzte Sieg eines Amerikaners bei den Superbikes lieget ebenfalls weit zurück: Dieser gelang dem späteren Weltmeister Ben Spies am 25. Oktober 2009 in Portimao.

«Als ich in Führung war, sind mir einige gute Runden gelungen», freute sich Hayden nach seinem Triumpf. «Im Regen ist es immer ein Vorteil, wenn man niemanden vor sich hat, deshalb habe ich so gepusht. Ich wusste nicht, wie sich die Reifen verhalten werden, das war das erste Mal mit Regenreifen auf dem neuen Asphalt in Sepang. Der Belag hat viel Grip, das Wasser wurde weniger, der Reifen heizte sich auf, es war nicht einfach. Aber jetzt habe ich meinen ersten Sieg seit vielen Jahren – das war eine lange Dürrezeit. Die Leute können sagen was sie wollen, ich gab nie auf. Sicher, der Regen hat mir heute sehr geholfen. Aber glaubt mir, ich ergreife eine Chance, wenn ich sie bekomme.»

Im Trockenen hätte Hayden wohl länger auf einen Sieg warten müssen, im ersten Rennen am Samstag wurde er nur Achter: «Mein Crew-Chief erkundigte sich Samstagabend nach mir, wie es mir geht. Er machte sich Sorgen um mich. Er meinte, dass wir erst Saisonmitte hätten und ich nicht aufgeben soll. Ich sagte ihm, dass ich nur ein schlechter Verlierer sei. Und versprach ihm, dass ich am Sonntag okay sein werde. Mir hat es nie an Motivation gemangelt, auch nicht in MotoGP. Ich brauche nur die richtige Gelegenheit.»

Mit seinem Sieg in Sepang ist Hayden nun WM-Sechster, zum vor ihm platzierten Davide Giugliano fehlen dem Amerikaner nur noch drei Punkte. Zu Honda-Teamkollege Michael van der Mark auf Platz 4 sind es zehn.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 08.08., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Sa. 08.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 08.08., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Sa. 08.08., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 08.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Sa. 08.08., 21:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
» zum TV-Programm
82