Gollob will Hancock ablösen

Von Helge Pedersen
Speedway-GP
Tomasz Gollob beim Training in Auckland

Tomasz Gollob beim Training in Auckland

Wird Tomasz Gollob die Krone zurückerobern und in diesem Jahr als ältester Speedway-Weltmeister in die Geschichtsbücher eingehen?

Derzeitiger Alterspräsident ist Weltmeister Greg Hancok, der im Alter von 41 Jahren und 113 Tagen in Gorican als neuer Champion feststand. Der zehn Monate jüngere Gollob würde mit einem erneuten Titelgewinn nicht nur seinen zweiten Titel feiern, sondern wieder als ältester Speedway-Weltmeister dastehen.

«Ich war bereits Weltmeister und werde alles mögliche tun, um den zweiten Titel einzuheimsen», sagt der polnische Speedway-Held. «Greg hat den Titel mit 41 gewonnen, vielleicht schaff ich das auch in diesem Jahr.»

Die letzte Saison begann für Tomasz Gollob vielversprechend: Nach vier Runden lag Hancock nur einen Punkt vor dem Polen, doch dann brach Gollob ein, rutschte auf den fünften Rang ab und war nur noch ein Schatten seiner selbst: «Das Problem waren die Motorräder, dieses Jahr sind sie kein Problem. Mit den Motoren funktioniert alles und ich hoffe, dass sowohl die erste als auch die zweite Saisonhälfte gut funktionieren. Wir haben den ganzen Winter über getestet.»

Wie auch alle anderen Fahrer, ist Gollob mit der neuen GP-Strecke in Auckland zufrieden: «Die Bahn ist normal- es ist dieselbe auf der wir in Thorn fahren, auch wenn die Kurven noch mehr überhöht sind. Sie ist gut, die Bahn ist perfekt, Samstagabend wird es einige gute Rennen geben. Neuseeland ist ein schönes Land und wir haben tolles Wetter. Es ist besser als in Europa zurzeit, aber dies ist kein Urlaub für mich. Ich bin nur am arbeiten.»

Wie Weltmeister Greg Hancock seine Form einschätzt, wie es um einen Grand Prix in den USA bestellt ist, und wie schnell Billy Hamill noch ist, lesen Sie im exklusiven Interview in Ausgabe 15 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK. Seit 27. März für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.07., 07:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 24.07., 07:35, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 24.07., 07:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Sa.. 24.07., 09:35, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Sa.. 24.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 24.07., 10:30, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2021
  • Sa.. 24.07., 11:50, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 24.07., 12:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
» zum TV-Programm
3DE