So leistete Sieger Cluzel Krummenacher Schützenhilfe

Von Kay Hettich
Supersport-WM
So jubelte Jules Cluzel über seinen Sieg in Donington Park

So jubelte Jules Cluzel über seinen Sieg in Donington Park

Noch hat Jules Cluzel die Hoffnungen nicht aufgegeben, am Ende der Supersport-WM 2019 selbst Weltmeister zu sein, mit seinem Sieg in Donington Park half der GMT94 Yamaha-Pilot aber vor allem Randy Krummenacher.

Jules Cluzel leistet sich in der Supersport-WM 2019 zwar keinen ausgewiesenen Patzer, durch die konstant starken Ergebnisse der Bardahl Evan Bros-Piloten hat sich der Franzose aber bereits einen Rückstand von 41 Punkten auf WM-Leader Randy Krummenacher eingehandelt. Auf den WM-Zweiter Federico Caricasulo fehlen dem 30-Jährigen immer noch ordentliche 26 Punkte.

Beim Meeting in Donington Park konnte Cluzel beide hinter sich lassen und nach Thailand seinen zweiten Saisonsieg einfahren – seinen 19. Supersport-Sieg insgesamt. «Ich bin so glücklich», stammelte Cluzel im Ziel. «Mein Team hat mir vom ersten Tag an ein wirklich gutes Motorrad hingestellt. Am Samstag war ich noch etwas enttäuscht, weil ich auf die Pole Position hoffte. Der Sieg in Thailand liegt schon eine Weile zurück und in Europa hatte ich bis jetzt Mühe. Jetzt stehen wir aber wieder ganz oben auf dem Podium!»

Der Sieg war umkämpft. Während Krummenacher von Platz 11 eine Aufholjagd starten musste und Vierter wurde, stritten Lucas Mahias (Kawasaki) und Caricasulo mit Cluzel um den Sieg. Weil der Franzose Caricasulo auf Platz 2 verwies, machte der hartnäckige Italiener fünf Punkte weniger gut auf Krummenacher.

»Das Rennen war nicht einfach», betonte der Donington-Sieger. «Mahias hatte ein verdammt gutes Tempo drauf und machte viel Druck. Sechs Runden vor Schluss musste ich aber einfach an ihm vorbei. In den letzten drei Runden hielt ich den Speed hoch und machte keinen Fehler. Caricasulo musste sich noch mehr ins Zeug legen, um mich in der vorletzten Kurve zu überholen. Ich glaubte, er würde es in der letzten Kurve noch einmal versuchen, aber er tat es nicht und ich gewann.»


Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 03.08., 19:00, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 19:00, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 03.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 03.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 03.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 03.08., 19:30, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 21:06, 3 Sat
Traumseen der Schweiz II
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:45, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
18