Teamchef Jochen Kiefer: «SBK-Projekt wäre zu teuer»

Von Günther Wiesinger
Supersport-WM
Jochen Kiefer, rechts neben Lukas Tulovic

Jochen Kiefer, rechts neben Lukas Tulovic

Bislang hat Promoter Dorna nicht entschieden, welche neuen Teams für 2020 Plätze in der Superbike-WM sowie den beiden Supersport-Klassen bekommen. Teameigentümer Jochen Kiefer ist zuversichtlich.

In Malaysia, wo vor zwei Jahren Bruder Stefan durch einen Herzinfarkt im Alter von nur 51 Jahren starb, wartet Moto2-Teambesitzer Jochen Kiefer noch geduldig auf die endgültige Dorna-Zusage für zwei Startplätze in der Supersport-Weltmeisterschaft 2020. Mit Yamaha-Manager Andrea Dosoli hat Kiefer bereits ein R6-Paket geschnürt, die Fahrerfrage ist offen.

«Ich habe erfahren, dass in der Superbike- und Supersport-WM die Selektion der Teams erst nach dem Finale in Katar richtig gestartet worden ist», erklärte Jochen Kiefer im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Ich habe mich kürzlich auch mit Dorna-Sportdirektor Carlos Ezpeleta getroffen und ihn um Unterstützung gebeten. Er hat sich danach mit Gregorio Lavilla in Verbindung gesetzt und ein gutes Wort für uns eingelegt. Ich habe dann den Antrag bekommen und ihn ausgefüllt. Lavilla hätte uns gern in der Superbike-WM gesehen, aber ich musste ihm erklären, dass dieses Projekt zu teuer für uns ist. Deswegen weichen wir in die Supersport-Klasse aus. Ich bin relativ entspannt und überzeugt, dass wir die beiden Plätze bekommen werden.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 05.08., 18:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mi. 05.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 05.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 18:55, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Mi. 05.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 05.08., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 05.08., 19:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Mi. 05.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 05.08., 20:35, ORF Sport+
Formel 1
» zum TV-Programm
18