Atlanta: Start-Ziel-Sieg von James Stewart

Von Matthias Dubach
Supercross-WM
James Stewart: Erster Sieg in dieser Saison

James Stewart: Erster Sieg in dieser Saison

Der Supercross-Star entschädigte sich und sein Suzuki-Team mit dem ersten Saisonsieg für viel Pech im bisherigen Saisonverlauf.

Vor einer Woche rollte James Stewart in Arlington mit dem Wissen an der Start, im Finale das Tempo für einen Sieg zu besitzen. Aber vor dem Start wurde ein Kupplungsproblem festgestellt, der Suzuki-Star konnte nicht einmal das Startgatter verlassen. Nun holte Stewart den Sieg und damit den ersten Podestplatz 2013 einfach in Atlanta nach.

«Was soll ich sagen? Wir wussten schon die ganze Saison, dass wir alles für einen Sieg haben. Aber es klappte nie ganz, in Atlanta konnte ich nicht mal starten», erklärte Stewart, der sich ausserdem beim Auftakt am Knie verletzte und bei einigen Rennen angeschlagen antrat. «Natürlich waren nach den verschiedenen Vorfällen alle im Team niedergeschlagen. Aber ich habe gesagt, 'wir sind dabei, wir geben nicht auf, es geht weiter '. Man konnte ja sehen, dass wir eigentlich von Woche zu Woche stärker geworden sind. Vor vier Wochen war ich noch nicht siegfähig gewesen.»

Der zweifache Supercross-Weltmeister fuhr nach dem Start die engste Linie um die erste Kurve, was ihm den Holeshot und sogleich ein paar Meter Vorsprung einbrachte. Titelverteidiger Ryan Villopoto machte sich auf die Verfolgung des Suzuki-Fahrers, aber der Kawasaki-Star konnte den ersten Saisonsieg von Stewart nicht verhindern.

Nach fünf Runden war auch der dritte Podestplatz bereits belegt. Gesamtleader Davi Millsaps brachte eine zweite Suzuki auf das Treppchen, es war für «Mr. Konstanz» der siebte Podestplatz im achten WM-Lauf! Damit führt Millsaps mit 22 Punkten Vorsprung die WM weiterhin vor Villopoto an.

Der Gesamt-Dritte Ryan Dungey (KTM) büsste als Sechster etwas an Boden ein. «Ich hatte keinen guten Start und konnte mich nicht in eine gute Position bringen. Ich bin enttäuscht von diesem Resultat, aber die fünf Jungs vor mir sind auch ausgezeichnet gefahren», meinte Dungey.

Auf dem siebten Rang kam Eli Tomac ins Ziel, der 250-ccm-SX-Lites-Champion von 2012 startete erstmals mit der 450-ccm-Honda bei einem WM-Lauf.

Das Video zum Rennen sehen Sie hier:



Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
7DE