Türkei: Loeb-Führung dank Ogiers Reifenwechsel

Von Toni Hoffmann
loeb 2010 tr2010 1 1

loeb 2010 tr2010 1 1

Weltmeister Sébastien Loeb wurde beim vierten WM-Lauf in der Türkei wieder seinem Ruf als Mann des zweiten Tages gerecht.
Ein Reifenwechsel am C4 in der 15. Prüfung der Rallye Türkei hat dem seit der dritten Entscheidung führenden Citroën-Junior Sébastien Ogier die Führung gekostet. Beim selbst durchgeführten Reifenwechsel in der Prüfung verlor der Junioren-Champion von 2008 mehr als drei Minuten und fiel auf den fünften Platz zurück. Ogiers Pech hievte nun den Weltmeister und Tabellenführer Sébastien Loeb im offiziellen Citroën C4 erstmals beim vierten WM-Lauf an die Spitze. Zwei Entscheidungen vor dem Ende des zweiten Rallyetages am Bosporus lag der 56-fache Rekordsieger sechs Sekunden vor seinem privaten Citroën-Kollegen Petter Solberg. 3,5 Sekunden hinter Solberg reihte sich der Vize-Champion Mikko Hirvonen im Ford Focus als Dritter vor Loebs Teamlpartner Dani Sordo (15,4 Sekunden zurück) ein.

Ogier war mit einem Vorsprung von 8,1 Sekunden vor Loeb in die drittletzte Tagesprüfung gestartet. Kurz vor dem WP-Ziel aber explodierte ein Vorderreifen. Ogier musste anhalten und das Rad wechseln. Dieses Missgeschick warf ihn um 3:03,9 Minuten vom ersten auf den fünften Rang zurück. Mit einem Abstand von 55,8 Sekunden zu Ogier verteidigte der zweite Citroën-Junior Kimi Räikkönen seinen sechsten Platz.
 
Stand nach WP 15
Rallye Türkei 2010

1.  +1

Sebastien LOEB

1:55:28.7

0.0

2.  +1

Petter SOLBERG

1:55:34.7

+6.0

3.  +2

Mikko HIRVONEN

1:55:38.2

+9.5

4.

Dani SORDO

1:55:44.1

+15.4

5.  -4

Sebastien OGIER

1:58:32.6

+3:03.9

6.

Kimi RAIKKONEN

1:59:28.9

+4:00.2

7.

Federico VILLAGRA

1:59:50.2

+4:21.5

8.

Matthew WILSON

2:00:03.3

+4:34.6

9.

Ott TANAK

2:07:06.7

+11:38.0

10.

Dennis KUIPERS

2:09:52.7

+14:24.0

11.

Aaron BURKART

2:10:28.2

+14:59.5

12.

Serhat ÖZTEMIR

2:11:59.0

+16:30.3

13.

Alessandro BROCCOLI

2:14:21.8

+18:53.1

14.+1

Jari Matti LATVALA

2:14:22.9

+18:54.2

15.-1

Burcu ÇETINKAYA

2:14:41.9

+19:13.2

 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 22.01., 12:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 13:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 13:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 14:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Sa.. 22.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 22.01., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 22.01., 16:20, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 22.01., 16:50, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 17:15, hr-fernsehen
    Was wurde aus ...?
  • Sa.. 22.01., 17:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
7DE