Mäkinen (Toyota): «Wir wollen alles gewinnen»

Von Toni Hoffmann
WRC

Das Meisterteam von Toyota Gazoo Racing WRT hat sich auf der Autosport International in Birmingham im Outfit von 2019 gezeigt, Teamchef Tommi Mäkinen will in diesem Jahr alle Meisterschaften gewinnen.

Toyota, Titelverteidiger in der Herstellerwertung, ist für das Ziel 2019, alle Titel zu gewinnen, gut aufgestellt. Das Team schickt hierfür zu allen 14 Läufen die drei Yaris WRC für Ott Tänak, Jari-Matti Latvala und Neuling Kris Meeke ins Titelrennen. Hierfür soll der Yaris während der Saison immer wieder verbessert werden. Der Saisonauftakt erfolgt wieder traditionell bei der Rallye Monte (24. – 27. Januar), die diesmal in der französischen Alpenstadt Gap gestartet wird.

Bei der Autosport International in Birmingham wurden erstmals die neuen Toyota Yaris WRC öffentlich präsentiert.

Teamchef Tommi Mäkinen sieht sich in einer neuen Rolle: «Es ist großartig. wieder zu dieser Show zu Beginn der Saison als Meister in der Herstellerwertung zurückzukehren. Wir wissen, dass sich besonders viele Fans in Großbritannien sehr über unsere Verpflichtung von Kris Meeke und Sebastian Marshall gefreut haben. Das ist hier ist also ein guter Ort, um das Jahr zu beginnen. Was wir in der letzten Saison erreicht haben, war unglaublich, dank der harten Arbeit des Teams, den Yaris ständig zu verbessern. Wir beginnen dieses Jahr mit dem gleichen erfolgreichen Paket, arbeiten aber weiter daran, ein noch besseres Auto zu bauen. Wir wollen nicht nur den Herstellertitel verteidigen, wir auch die Fahrerwertung gewinnen. Es wird nicht einfach sein, weil wir uns einem noch stärkeren Wettbewerb stellen müssen, aber wir alle zuversichtlich, dass es eine gute Saison wird.»

Toyota hat sich 2019 dieses Motto «all for the win» (alle für den Gewinn) auf seine Fahnen geschrieben.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 12.07., 18:30, hr-fernsehen
Herrliches Hessen
So. 12.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
So. 12.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
So. 12.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 12.07., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2012 Europa
So. 12.07., 20:55, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 12.07., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 12.07., 21:50, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 21:50, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
» zum TV-Programm
18