Gassner jr. in der S2000-WM

Von Toni Hoffmann
WRC
Gassner startet 2011 in der S2000-WM

Gassner startet 2011 in der S2000-WM

Tolles Weihnachtsgeschenk für Hermann Gassner jr., zusammen mit Juho Hänninen geht er im Skoda Fabia in der S2000-WM an den Start.

Das schönste Weihnachtsgeschenk für Hermann Gassner jr. kam aus Tschechien. Skoda beschloss für die Super 2000-WM die Zusammenarbeit mit Red Bull und Baumschlager Rally Racing. Damit kehrt die VW-Tochter, wenn auch eher inoffiziell im Jahr des 110. Geburtstages des Motorsport-Engagements von Skoda, in die WM zurück. Skoda, Titelgewinner der Hersteller-Wertung in der Intercontinental Rally Challenge, schickt den aktuellen IRC-Champion Juho Hänninen im Fabia in die S2000-WM-Wertung. Im zweiten Fabia sitzen Hermann Gassner jr. und seine Beifahrerin Kathi Wüstenhagen.

Nach dem diesjährigen Sieg in der IRC-Serie macht Skoda in der Rallyewelt einen weiteren entscheidenden Schritt nach vorne. Dank der Partnerschaft mit dem Top-Partner Red Bull und durch Verbindung mit der Baumschlager Rallye & Racing GmbH (BRR) entsteht ein neues Team Red Bull Skoda. Das Team Red Bull Skoda ist durch das Werksteam Skoda Motorsport, Baumschlager Rallye & Racing GmbH (BRR) und Red Bull entstanden. Neben Juho Hänninen wird die vielversprechende deutsche Hoffnung Hermann Gassner jr. zweiter Pilot des Red Bull Skoda Teams.

Michal Hrabánek, Teamchef von Skoda Motorsport: «Wir freuen uns, dass wir zur weiteren Entwicklung des Fabia Super 2000 Projekts gemeinsam mit Red Bull und BRR beitragen können. Red Bull ist einer der stärksten Partner in der heutigen Sportwelt. Das Team BRR unter dem Taktstock des neunfachen Österreichischen Rallyemeisters und ersten Kunden für den Fabia Super 2000, Raimund Baumschlager, ist für uns eine Garantie für professionelles Herangehens auf höchstem Niveau».

Raimund Baumschlager ist von den guten Zukunft des Teams gemeinsam mit Hänninen überzeugt: «Zuerst möchte ich mich beim Team Skoda Motorsport und auch bei unserem Partner Red Bull für die Unterstützung bedanken, mit beiden habe ich nur die besten Erfahrungen gemacht, beide stellen die Spitzen in ihren jeweiligen Branchen dar. Juho zählt in den letzten Jahren zur absoluten Spitze, ich kenne ihn noch aus den Zeiten der PWRC als unseren schwierigsten Gegner im Kampf um den Meistertitel. Ich habe aber gleichzeitig eine tolle Erfahrung mit ihm als Testfahrer und als Mensch gemacht. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit ihm die obersten Wertungsstufen in Anspruch nehmen können. Hermann Gassner jr. hat neben Juho eine ausgezeichnete Chance zu wachsen und zu lernen, sowohl beim Testen, als auch bei den Rallyes. Wir beabsichtigen an rund sieben Rallyes der Meisterschaft teilzunehmen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
7DE