Achtfacher Champion Sebastien Ogier bei ServusTV

Von Gino Bosisio
Sébastien Ogier bei ServusTV

Sébastien Ogier bei ServusTV

Die frisch gebackenen achtfachen Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier und Julien Ingrassia waren Gäste in der Sendung «Sport & Talk» bei ServusTV aus dem Salzburger Hangar 7.

Der Franzose Sebastien Ogier (Toyota) war am Montag einer der Talk-Gäste im Hangar 7 in Salzburg. Der Toyota-Werksfahrer sicherte sich mit Beifahrer Julien Ingrassia beim der Rallye-Weltmeisterschaft am Wochenende in Monza den insgesamt achten WM-Titel. Im Studio traf Ogier dann auch auf die beiden Formel 1-TV-Experten Nico Hülkenberg und Mathias Lauda.

«Ich habe auch vollen Respekt vor Formel 1-Fahrer», bekennt Ogier. «Es ist vielleicht auf der Rundstrecke nicht ganz so gefährlich wie bei uns, wie manche sagen - aber es geht da um so viel Präzision.» Der Rallye-Champ verrät dann auch: "Ich würde auch gerne mal die 24 Stunden von Le Mans fahren. Ich habe da aber viel zu lernen glaub ich. Aber der Test im Hyper-Car war sehr interessant.»

Ogier fand sich am Montag sogar auf dem Titelblatt der Sport-Bibel L`Equipe. «Es ist etwas besonderes und macht mich ganz stolz. Dein Ziel ist es natürlich, irgendeinmal Weltmeister zu werden. Wir haben auch Glück gehabt, hatten immer ein gutes Team bei uns. Wir haben eine super gute Zeit gehabt.»

Zum Showdown gegen seinen Toyota-Teamkollegen Elfyn Evans sagt Ogier: «Wir haben bis zur letzten Prüfung der letzten Rallye gekämpft. Es ist auch beim achten Titel nicht einfacher geworden. Wir leben aber auch mit den Kämpfen. Wenn du so gewinnst, ist es immer noch besser. Sogar auf der letzten Prüfung waren wir unter Druck, es kann ja auch ein Plattfuß kommen. Wenn wir Vierter werden und mein Konkurrent gewinnt, ist er Weltmeister.»

Dazu kam: «Monza ist keine normale Rallye. Es ist eine Mischung aus Bergen und dann die Rennstrecke. Es sind viele Schikanen mit Asphalt. In den Steilkurven reagiert das Auto viel schneller. Es war jetzt das zweite Mal in Folge, dass wir in Monza einen Titel gewinnen. Monza ist immer etwas Spezielles für den Motorsport.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 11:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Fr.. 03.12., 11:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 03.12., 11:20, ORF 1
    Talk 1
  • Fr.. 03.12., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 03.12., 13:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 03.12., 14:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 03.12., 14:25, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Fr.. 03.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 15:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3DE