Loeb verschafft sich etwas Luft

Von Toni Hoffmann
Loeb baute Führung aus

Loeb baute Führung aus

Der achtfache Deutschland-Dauersieger Sébastien Loeb hat sich im Kampf um die Deutschland-Spitze leicht von Sébastien Ogier abgesetzt.

Sébastien Loeb hat auf der vorletzten Prüfung des ersten Tages der Rallye Deutschland die Attacken seines angreifenden Citroën-Teamkollegen und auch Rivalen Sébastien Ogier pariert. Auf dem zweiten Durchgang der 22,47 km langen Prüfung Grafschaft Veldenz notierte der Tabellenführer im Citroën DS3 WRC seine zweite Deutschland-Bestmarke in diesem Jahr. Damit konnte er sich leicht um 5,6 Sekunden von Ogier absetzen. «Es war total trocken. Wir hatten zum Glück die richtigen Reifen gewählt», sagte Loeb.

Während Vize-Champion Jari-Matti Latvala mit seinem waidwunden Ford Fiesta RS WRC weiter Zeit einbüsst und in der Tabelle mit einem Rückstand von inzwischen 4:19,4 Minuten weiter nach unten rutscht, konnte sein Teamkollege Mikko Hirvonen seinen dritten Platz wieder etwas festigen. Nach der fünften Prüfung des neunten WM-Laufes lag der Tabellenzweite 1:08,6 Minuten hinter Loeb, gegenüber dem ihn bedrängenden Dani Sordo im Mini John Cooper Works WRC erhöhte seinen Abstand leicht auf 16,5 Sekunden. Hinter Sordo reihten sich sein Teamgefährte Kris Meeke, Petter Solberg im privaten Citroën DS3, Henning Solberg (Ford Fiesta RS WRC) und Kimi Räikkönen in einem weiteren privat eingesetzten Citroën DS3 ein.

Ergebnis nach der WP 5 (22,47 km):
1. Loeb (F/Citroen DS3 WRC) 1:06,19,5 h.
2. Ogier (F/Citroen DS3 WRC) + 5,6 sec.
3. Hirvonen (FIN/Ford Fiesta RS WRC) + 1:08,6 min.
4. Sordo (E/Mini John Cooper Works WRC) + 1:25,1
5. Meeke (GB/Mini John Cooper Works WRC) + 1:42,4
6. P. Solberg (N/Citroen DS3 WRC) + 1:45,9
7. H. Solberg (N/Ford Fiesta RS WRC) + 2:52,5
8. Räikkönen (FIN/Citroen DS3 WRC) + 2:59,5
9. Kuipers (NL/Ford Fiesta RS WRC) + 3:06,2
10. Araujo (P/Mini John Cooper Works WRC) + 3:13,3

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 19.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 03:55, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Do.. 19.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Do.. 19.05., 05:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 8. Rennen: Berlin, Highlights
  • Do.. 19.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 19.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 19.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
» zum TV-Programm
3AT