Tagessieg für Loeb

Von Toni Hoffmann
WRC
Loeb führt erneut in Wales

Loeb führt erneut in Wales

Sébastien Loeb hat am ersten Tag des Endlaufes zur Rallye-Weltmeisterschaft in Wales die Führung übernommen.

Die erste der vier Runden beim Finale der Rallye-WM im trüben Wales ging an den Titelverteidiger Sébastien Loeb. Er beendete im Citroën DS3 WRC den ersten Finaltag im nördlichen Wales mit einem hauchdünnen Vorsprung von sieben Zehntelsekunden auf seinen Titelherausforderer Mikko Hirvonen im Ford Fiesta RS WRC.

«Die Pisten waren ziemlich schmierig. Es lag viel Dreck auf der Strecke. Der Grip änderte sich nach jeder Kurve», meinte Loeb, der gerne am Sonntag in Cardiff seine achte Weltmeisterschaft feiern würde.

Dies wiederum möchte unter allen Umständen Hirvonen verhindern und seine erste WM-Krone holen. «Ich war doch sehr überrascht, wie dunkel es im Wald der letzten Prüfung war. Aber ansonsten bin ich mit dem Tag, mit dem Auto und mit mir bislang zufrieden», erklärte Hirvonen, der 2007 letztmals auf der britischen Insel gewonnen hatte.

Sein Ford-Teampartner Jari-Matti Latvala, der nach der ersten und zweiten Prüfung knapp vor Loeb geführt hatte, lag nach der dritten von 23 Entscheidungen 3,1 Sekunden hinter Loeb. Nach dem Grossbritannien-Klassiker «Clocaenog» rangierte Petter Solberg im privat eingesetzten Citoën DS3 mit einem Rückstand von 11,9 Sekunden auf dem vierten Rang vor Dani Sordo, der im besten Mini John Cooper Works WRC 18,7 Sekunden zurücklag.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 26.01., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
» zum TV-Programm
6DE