Rallye Deutschland weiter «beflügelt»

Von Toni Hoffmann
WRC
Sprung über die «Gina» bei der Rallye Deutschland

Sprung über die «Gina» bei der Rallye Deutschland

ADAC Rallye Deutschland setzt weiter auf die Power von Red Bull, Automobil-Club und Energy-Drink-Hersteller verlängern erfolgreiche Partnerschaft.

ADAC und Red Bull engagieren sich auch weiterhin gemeinsam für den einzigen deutschen Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft. Im Vorfeld der ADAC Rallye Deutschland, die vom 23.–26. August 2012 im Grossraum Trier stattfindet, haben der Allgemeine Deutsche Automobil-Club e.V. und der österreichische Getränke-Hersteller ihre Sponsoring-Partnerschaft verlängert.

Das Engagement von Red Bull im Rahmen der ADAC Rallye Deutschland zielt auf die Aktivierung von Rallye-Fans und Sport-Begeisterten durch kreative Marketing-Aktionen ab. Hierzu gehören attraktive Gewinnspiele auf den verschiedenen Kommunikations-Plattformen von Red Bull und des ADAC ebenso wie eine aufmerksamkeitsstarke Promotion- und Gastronomie-Präsenz vor Ort. Verschiedene Aktionen befinden sich derzeit in der Phase der Vorbereitung. Red Bull ist bereits seit zehn Jahren Partner des ADAC im Bereich Motorsport und engagiert sich seit 2003 auch bei dem deutschen Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft.

«Wir freuen uns sehr über die Fortführung dieser erfolgreich gewachsenen Partnerschaft mit Red Bull. Uns verbindet eine gemeinsame Leidenschaft für sportliche Leistung auf höchstem Niveau. Nicht zuletzt dank des Engagements so starker Partner wie Red Bull konnten wir die ADAC Rallye Deutschland in den vergangenen Jahren zu einer der grössten und wichtigsten Veranstaltungen auf der Bühne des europäischen Motorsports entwickeln. 2012 hat der deutsche WM-Lauf zahlreiche Neuerungen zu bieten, die ihn für die Zuschauer – aber auch für die Teams und die Piloten – noch attraktiver machen», so ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 01.08., 12:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 01.08., 13:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • So.. 01.08., 13:50, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • So.. 01.08., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 14:40, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • So.. 01.08., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • So.. 01.08., 15:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So.. 01.08., 16:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • So.. 01.08., 16:40, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • So.. 01.08., 16:50, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
» zum TV-Programm
3DE