Starker Rallye-Nachwuchs bei der Rallye Deutschland

Von Toni Hoffmann
WRC
Marijan Griebel

Marijan Griebel

ADAC Stiftung Sport Förderpilot Marijan Griebel ist beim ADAC OPEL Rallye Cup in der Erfolgsspur.

Bei der ADAC Rallye Deutschland werden auch 2013 wieder die besten Rallye-Piloten der Welt an den Start gehen. Neben erfahrenen WM-Stars wie Sébastien Ogier oder Mikko Hirvonen dürfen sich die Zuschauer des deutschen Weltmeisterschaftslaufs aber auch auf die Drifts einer jungen, neuen Rallye-Generation freuen. Dafür steht insbesondere der ADAC OPEL Rallye Cup: Der 2013 neu geschaffene Markenpokal startet im Rahmen der ADAC Rallye Deutschland in seine zweite Saisonhälfte. Zum Favoritenkreis zählt dabei unter anderem der 24-jährige Marijan Griebel, der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport.  

Rallye-Youngster Marijan Griebel freut sich auf die ADAC Rallye Deutschland  

Die ADAC Rallye Deutschland ist ein Heimspiel für Marijan Griebel, der aus dem pfälzischen Hahnweiler stammt. Gleiches gilt für seinen langjährigen Co-Piloten Alex Rath, der in Trier beheimatet ist. Bereits 2011 und 2012 trat Marijan Griebel im Rahmen des deutschen Weltmeisterschaftslaufs - «vor der eigenen Haustür» - an und machte dort mit Klassensiegen (2011: Division 5, 2012: Division 6) in der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) auf sich aufmerksam. In beiden Jahren sicherte sich der schnelle Pfälzer zudem den Titel des Deutschen Rallye Meisters in der jeweiligen Division.  

Nicht zuletzt dank dieser Erfolge beschloss der ADAC, Marijan Griebel 2013 als Förderpiloten in die ADAC Stiftung Sport aufzunehmen. «Die ADAC Stiftung Sport ist eine großartige Einrichtung: Sie ermöglicht es mir, mich voll auf das Wesentliche zu konzentrieren - das Rallye-Fahren! Zum anderen erhältst Du als Förderpilot wertvolle Praxis-Unterstützung für eine erfolgreiche Karriere im Motorsport. Das reicht von mehrmaligen Fitness-Meetings über technische Workshops bis hin zum angewandten Medien-Training», so Marijan Griebel.  

Marijan Griebel startet in dieser Saison im neu geschaffenen ADAC OPEL Rallye Cup und ist auch hier überaus erfolgreich: Nach vier absolvierten Rallye-Stationen führt er die Junior-Wertung (Piloten unter 27 Jahren) an und liegt im Gesamtklassement auf Rang zwei. Anfang Juli konnte der ADAC Stiftung Sport Förderpilot bei der ADAC Rallye Niedersachsen seinen ersten Sieg im ADAC OPEL Rallye Cup feiern - eine perfekte Generalprobe für den bevorstehenden Lauf im Rahmen der ADAC Rallye Deutschland.  

Für sein «Heimspiel» hat sich der für den ADAC Mittelrhein startende Polizei-Kommissar viel vorgenommen: «Natürlich ist es etwas Besonderes, wenn man mit den WRC-Stars unterwegs ist. Man kann sich zwar fahrerisch nicht wirklich viel von den Profis abschauen, da man sich voll auf seine eigene Rallye konzentrieren muss, aber die ganze Atmosphäre ist einfach unvergleichlich. Nach unserem Sieg im ADAC OPEL Rallye Cup möchten wir jetzt natürlich auch wieder vorne mit dabei sein. Mein Co-Pilot und ich kennen die Wertungsprüfungen der ADAC Rallye Deutschland besser als die meisten Konkurrenten - das ist sicher ein kleiner Vorteil, ebenso wie die Extra-Motivation durch das Heimpublikum.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 23:05, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mo. 18.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo. 18.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 02:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 04:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 04:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE