Polen mit guten Comeback-Chancen

Von Toni Hoffmann
WRC
Mikko Hirvonen gewann 2009 in Polen

Mikko Hirvonen gewann 2009 in Polen

Polen soll 2014 wieder in den Kalender der Rallye-Weltmeisterschaft zurückkehren. Die Entscheidung wird Ende dieser Woche erwartet.

Das WM-Comeback von Polen 2014 scheint nur noch eine Formalität zu sein. Eigentlich war erwartet worden, dass der WM-Kalender schon auf der Juni-Sitzung des FIA-Weltrats hätte verabschiedet werden sollen. Vertragsangelegenheiten zwischen einigen Veranstaltern und dem WM-Promotor sorgten für eine Verzögerung. Nach Informationen des britischen Magazins «autosport» soll nun am kommenden Freitag eine Faxabstimmung erfolgen.  

Demnach kann davon ausgegangen werden, dass Monte Carlo, Schweden, Mexiko, Portugal, Argentinien, Finnland, Deutschland, Polen, Frankreich, Spanien und Großbritannien fix zu sein scheinen, obwohl die Verhandlungen mit einigen Veranstaltern noch nicht abgeschlossen sind. Ein Fragezeichen bleibt so hinter Griechenland, Sardinien und Australien/Neuseeland. Dabei scheint Sardinien angesichts der finanziellen Lage und auch wegen der Steigerung der Qualität in der besten Situation zu sein. Hingegen scheint die Aufnahme von Brasilien und China abgehakt.  

Die Nichtberücksichtigung von Griechenland und Neuseeland wäre ein signifikanter Einschnitt. Die griechische Rallye Akropolis war seit 1973 - in der Hersteller-Wertung - Teil der Rallye-WM. Neuseeland war seit 1979, als erstmals der Fahrertitel vergeben wurde, in der Königsklasse.

2009 zählte Polen erstmals und auch bislang zum einzigen Mal zur Rallye-WM. In diesem Jahr ist die Rallye Polen im September ein Lauf zur Rallye-Europameisterschaft. Dort erwarten die Veranstalter wegen der Teilnahme von Robert Kubica ein sehr hohes Zuschaueraufkommen.   

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 23:05, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mo. 18.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo. 18.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 02:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 04:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 04:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE