Rallye Monte Carlo: Sébastien Ogier setzt sich ab

Von Toni Hoffmann
WRC
Und wieder Sébastien Ogier

Und wieder Sébastien Ogier

Auf der drittletzten Entscheidung der 82. Monte Carlo hat Sébastien Ogier seine siebte Bestmarke hingezaubert und sich von Bryan Bouffier weiter abgesetzt.

Allmählich gleichen die Tabellenbilder der Rallye-Weltmeisterschaft denen aus der letzten Saison. Weltmeister Sébastien Ogier sammelt im VW Polo R WRC wie 2013 Bestzeit an Bestzeit. Auf der 13. MOnte-Prüfung, der 16,55 km langen «Sospel – Breil sur Roya», erzielte er seine siebte Bestmarke in diesem Jahr. Damit erhöhte der Spitzenreiter seine Führung zu Bryan Bouffier im privaten Ford Fiesta RS WRC inzwischen auf über eine Minute, genau auf 1:01,2 Minuten. Kris Meeke im offiziellen Citroën DS3 WRC erzielte mit einem Abstand von 3,5 Sekunden zu Ogier die zweitbeste Zeit und zementierte seinen dritten Gesamtrang (Rückstand: 1:49,6 Minuten).

Ogiers Teampartner Jari-Matti Latvala notierte dort mit einem Abstand von 3,8 Sekunden die drittbeste Zeit, im Gesamtklassement blieb er aber hinter dem Citroën-Neuling Mads Østberg (3:33,0 Minuten zurück) auf dem fünften Platz (Rückstand: 6:08,5 Minuten) sitzen.  

«Diese Prüfung hat mir gefallen, auch wenn es auf der Piste viel Wasser gab. Die Nacht verspricht schwierig zu werden. Wir haben hier unseren Aufschrieb noch etwas korrigiert, um beim nächsten Durchgang, wenn diese als Power Stage gefahren wird, eventuell die drei Bonuspunkte noch zu holen», merkte Ogier an.  

Bryan Bouffier kam ins Ziel dieser Entscheidung mit einem beschädigten linken Hinterrad. «Das Heck brach aus und wir haben etwas getroffen. Aber alles scheint okay zu sein. Das Auto fährt weiter richtig geradeaus», erklärte Bouffier.

«Es gab auf der Piste richtige Wasserströme. Es war auch mit Schneereifen ziemlich tückisch», führte Meeke an.  

«Ich war in einer Haarnadelkurve sehr weit außen und habe an einer tiefen Mauer den hinteren Stossdämpfer in Mitleidenschaft gezogen», meinte Latvala.  

Die beiden M-Sport-Piloten Mikko Hirvonen und Elfyn Evans konnten sich beim Saisonauftakt zur Rallye-Weltmeisterschaft noch nicht in Szene setzen. Rückkehrer Mikko Hirvonen rangiert mit einem Rückstand von 7:30,7 Minuten auf dem sechsten Platz, nur zwei Sekunden vor dem WRC-Neuling Evans.  

Nach einem etwas längeren Aufenthalt am Serviceplatz im Hafen von Monte Carlo wird gegen 20 Uhr die Kurzversion der einst berühmt-berüchtigten «Nacht der langen Messer» mit dem zweiten Durchgang der beiden Samstag-Prüfungen gestartet.  

Stand nach der 13. von 15 Prüfungen:

1. Ogier/Ingrassia (F) VW Polo R WRC, 3:44:32,7 h.
2. Bouffier/Panseri (F) Ford Fiesta RS WRC, + 1:01,2 min.
3. Meeke/Nagle (GB/IRL) Citroën DS3 WRC, + 1:49,6
4. Östberg/Andersson (N/S) Citroën DS3 WRC, + 3:33,0
5. Latvala/Antilla (FIN) VW Polo R WRC, + 6:08,5
6. Evans/Barritt (GB) Ford Fiesta RS WRC, + 7:30,7
7. Hirvonen/Lehtinen (FIN) Ford Fiesta RS WRC, + 7:72,7
8. Mikkelsen/Markkula (N/FIN) VW Polo R WRC, + 11:22,8
9. Melicharek/Melicharek (SVK) Ford Fiesta RS WRC, + 18:30,4
0. Gamba/Arena (I) Peugeot 207 S2000, + 22:34,7  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE