Argentinien: Führung zurück an Sébastien Ogier

Von Toni Hoffmann
WRC
Wieder vorne: Sébastien Ogier

Wieder vorne: Sébastien Ogier

Champion Sébastien Ogier hat beim fünften Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Argentinien die Führung von seinem VW-Teampartner Jari-Matti Latvala zurückerobert.

Das Finnland-Hoch hielt im argentinischen Herbst nur eine Prüfung. Auf der vierten Entscheidung des südamerikanischen WM-Laufes setzte der Titelverteidiger Sébastien Ogier im VW Polo R WRC seine dritte Bestmarke. Nach dem zweiten Durchgang der 27,09 km langen «Santa Catalina» eroberte der WM-Leader die Führung von seinem Teamkollegen Jari-Matti Latvala zurück. Volkswagen bleibt in diesem Jahr in Argentinien das Maß aller Dinge. Mit einem Rückstand von 20,4 Sekunden ergänzte Andreas Mikkelsen das Wolfsburger Triumvirat.

«Das kleine Zwischentief eine Prüfung zuvor ist vorbei. Wir pushen weiter. Das Auto läuft zurzeit bestens», war das Statement des letztjährigen Argentinien-Zweiten Ogier.  

«Die Piste dieser Prüfung war in einem sehr schlechten Zustand. Ich hatte aber viel Vertrauen in das Auto», ließ Latvala wissen. «Also besonders war diesmal diese Prüfung nicht. Ich musste sehr stark aufpassen», meinte Mikkelsen.  

Vize-Weltmeister Thierry Neuville blieb im Hyundai i20 WRC auf dem vierten Rang (Rückstand: 36,7 Sekunden) «the best of the rest», 11,5 Sekunden vor Kris Meeke im Citroën DS3 WRC. «Mit dem Auto komme ich gut zurecht, aber das ist eine lange Rallye. Es liegen noch etliche Kilometer vor uns», sagte Meeke, dem mit einem klaffenden Abstand von 2:04,3 Minuten Elfyn Evans im noch einzigen Ford Fiesta RS WRC des offiziellen M-Sport-Teams folgte.  

Stand nach 4 von 14 Prüfungen:

1. Ogier/Ingrassia (F) VW Polo R WRC: 1:19:38,5 h.
2. Latvala/Antilla (FIN) VW Polo R WRC: + 0,5 sec.
3. Mikkelsen/Markkula (N/FIN) VW Polo R WRC: + 20,4
4. Neuville/Gilsoul (B) Hyundai i20 WRC: + 36,7
5. Meeke/Nagle (GB/IRL) Citroën DS3 WRC: + 48,2
6. Evans/Barritt (GB) Ford Fiesta RS WRC: + 2:52,5 min.
7. Kubica/Szczepaniak (PL) Ford Fiesta RS WRC: + 3:00,9
8. Prokop/Tomanek (CZ) Ford Fiesta RS WRC: + 3:07,8
9. Al-Attiyah/Bernacchini (QA/I) Ford Fiesta RRC: + 4:03,7
10. Protasov/Cherepin (UK) Ford Fiesta RRC: + 5:49,0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 28.10., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 28.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 28.10., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 28.10., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE