Hyundai mit drei Autos auch auf Sardinien

Von Toni Hoffmann
WRC
Sieg bei der Rallye d'Antibes

Sieg bei der Rallye d'Antibes

Hayden Paddon und John Kennard erstmals für Hyundai im Einsatz, Sieg bei französischer Rallye-Meisterschaft motiviert Hyundai Team.

Das Hyundai Shell World Rally Team kehrt nach dem Argentinien-Abstecher Anfang Mai am kommenden Wochenende (05.-08. Juni) nach Europa zurück. Bei der Rallye Italien will die Mannschaft auf Sardinien mit drei Hyundai i20 WRC beim sechsten Lauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) weitere Punkte sammeln.

Erstmals setzt Hyundai dabei auf die Paarung Hayden Paddon/John Kennard (NZ/NZ). Das Duo bestreitet auf Sardinien den ersten von sieben geplanten Einsätzen. Paddon und Kennard gehen in dem Hyundai i20 WRC mit der Startnummer 20 für das Team Hyundai Motorsport N in die Prüfungen. Sie ergänzen die Werksmannschaft um Thierry Neuville/ Nicolas Gilsoul (B/B, Startnummer 7) und Juho Hänninen/Tomi Tuominen (FIN/FIN, Startnummer 8).  

Die an der Costa Smeralda angesiedelte Rallye Italien ist wegen ihrer anspruchsvollen Schotterpisten eine Herausforderung für Mensch und Material. Atemberaubende Sprünge, enge, aber schnelle Straßen und spektakuläre Wasserdurchfahrten sorgen für abwechslungsreiche Wertungsprüfungen. Zur Vorbereitung hat das Team Anfang März in Portugal mit Neuville und Hänninen Testfahrten unter ähnlichen Bedingungen absolviert.  

«„Wir freuen uns auf Sardinien“», sagt Teamchef Michel Nandan. «„Es ist eine weitere schwierige Herausforderung in unserem Debütjahr. Wir hoffen, erneut Punkte zu sammeln und die Entwicklung des Hyundai i20 WRC fortzusetzen. Ich bin glücklich, Hayden und John erstmals in unserer Mannschaft begrüßen zu dürfen. Hayden ist ein junger Fahrer mit großem Potenzial.»“  

Als Hyundai-Speerspitze tritt erneut Thierry Neuville an, dem zuletzt in Argentinien ein fünfter Platz gelang. Daran will der Belgier anknüpfen. «„Die Rallye Italien ist sehr anspruchsvoll. Die schmalen Straßen verlangen einem alles ab. Die vielen Steine können das Auto leicht beschädigen. Aber ich kenne die Strecken ziemlich gut, da ich bei der Rallye bereits drei Mal gestartet bin.“»  

Hoch motiviert ist auch Juho Hänninen, der 2010 die Rallye Italien in der Intercontinental Rally Challenge (IRC) gewonnen hat. «„Die Rallye ist sehr anspruchsvoll»,, sagt der Finne. «„Es ist sehr warm und die Grip-Verhältnisse auf den Prüfungen ändern sich ständig. Mal ist der Untergrund sehr fest, mal sandig und rutschig. Auf den engen Straßen kann man schnell einen Fehler machen. Wir haben uns gut vorbereitet und wollen erneut unser Bestes geben.»“  

Der optimistische Blick des Hyundai Shell World Rally Teams auf Sardinien wird verstärkt durch einen Sieg beim vierten Lauf der französischen Rallye-Meisterschaft am vergangenen Wochenende. Bei der Rallye Antibes holten Bryan Bouffier/Xavier Panserie (F/F) den ersten Triumph für Hyundai Motorsport und den Hyundai i20 WRC. Der Einsatz brachte zudem neue Erkenntnisse über das Bremsverhalten und die Getriebe- und Motorentechnik des für 2014 neu entwickelten World Rally Car.   

Hyundai-Werksteam auch in Polen mit drei Autos am Start

Bei der Rallye Polen (26.-29. Juni), dem siebten Lauf zur WRC, wird Hyundai erneut mit drei i20 WRC antreten. Die Rallye setzt sich aus Wertungsprüfungen in Polen und Litauen zusammen. Neben dem Duo Neuville/Gilsoul kommen erneut die Schotterspezialisten Hänninen/Tuominen und die in Italien debütierenden Paddon/ Kennard zum Einsatz.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 13:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 13:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 14:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Fr. 04.12., 14:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 14:25, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain II - Das 1. Freie Training
  • Fr. 04.12., 14:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
6DE