Rekord-Champion Sébastien Loeb in Monte Carlo

Von Toni Hoffmann
WRC
Sébastien Loeb

Sébastien Loeb

Nun ist es offiziell: Die Rekord-Champion Sébastien Loeb/Daniel Elena starten im Citroën DS3 WRC bei der Rallye Monte Carlo 2015.

Die neunfachen Rekord-Weltmeister Sébastien Loeb/Daniel Elena kehren noch einmal auf die Bühne der Rallye-Weltmeisterschaft zurück. Dort werden die siebenfachen «Monte»-Sieger neben dem bisher offiziell benannten Werksteam Kris Meeke/Paul Nagle den zweiten Citroën DS3 WRC als Punktelieferant in der Hersteller-Wertung steuern.

Der «Monte»-Vorjahressieger Loeb, der seine letzte WM-Rallye Anfang Oktober 2013 mit unglücklichem Ende in seiner elsässischen Heimat bestritt, wird zur Einstimmung auf den WM-Saisonauftakt 2015 in Monte Carlo zusammen mit seiner Frau Séverine am Wochenende erneut im Citroën DS3 WRC an der südfranzösischen Rallye du Var teilnehmen. Das Finale der französischen Meisterschaft am Wochenende ist mit 215 Teams sehr stark besetzt. Dort werden teils auch Prüfungen der Rallye Monte Carlo absolviert. Loeb beendete eigentlich 2013 mit einem Kurzprogramm mit nur vier Rallyes 2013 seine Karriere in der Rallye-WM, in der er die Rekordmarke von 78 Siegen setzte. In diesem Jahr stieg er zusammen mit Citroën in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft ein, in der hinter seinen Teamkollegen José-Maria Lopez und Yvan Muller Dritter wurde.  

Yves Bonnefont, Citroën-Generaldirektor zum Loeb-Deal: «Ich sagte, dass das, wenn Sébastien Loeb und Daniel Elena wieder bei der Rallye Monte Carlo in einem DS3 WRC starten würden, eine tolle Nachricht und eine große Gelegenheit wäre,  'DS' als eine Premiummarke zu präsentieren.»  

Citroën-Sportchef Yves Matton erklrrt: «Mit ihren sieben Siegen sind Seb und Daniel zweifelsfrei die größten Spezialisten für diese Rallye. Ich bin mir sicher, sie werden im DS3 WRC, der mit einigen signifikanten Verbesserungen ausgestattet ist, wieder extrem konkurrenzfähig sein. Wir sind stolz darauf, dass sie wieder dabei sind.»  

Sébastien Loeb: «Man musste mich nicht zweimal fragen, als mir diese Chance angeboten wurde, beim Saisonauftakt in Monte Carlo zu starten. Ich denke, Daniel wird mir zustimmen, wenn ich behaupte, dass Monte Carlo eine unserer Lieblingsrallyes ist. Die tollen Straßen, die Tatsache ein Teil des Spiels zu sein, wenn man die Reifen wählen muss sowie die Party-Atmosphäre an den Prüfungen, all das ist toll. Wir können es kaum erwarten, diese Erfahrung wieder machen zu dürfen. Und das alles im DS3 WRC. Ich habe gute Erinnerungen an diese Rallye. Ich hoffe, die Rallye 2015 wird eine weitere. Man muss aber auch bedenken, dass ich seit mehr als einem Jahr keine Rallye mehr bestritten habe. Daher ist auch mein Einsatz bei der Rallye du Var in einigen Tagen für mich sehr wichtig. Mein zeitplan ist auch so, dass ich das Auto einige Tage testen kann.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 17.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 23:05, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mo. 18.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo. 18.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 02:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 04:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 04:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
» zum TV-Programm
6DE