WRC2: Skoda-Pilot Esapekka Lappi überragend

Von Christian Schön
WRC

Der Finne gewinnt die Rallye Finnland deutlich vor Teamkollege Pontus Tidemand und ist neuer Tabellenführer

Mit seinem zweiten Sieg in Folge übernahm Esapekka Lappi (Skoda Fabia R5) die Tabellenführung in der Kategorie WRC2. Der 24 Jahre alte Finne kam mehr als eineinhalb Minuten vor Pontus Tidemand im zweiten Werks-Skoda ins Ziel. Der Schwede wiederum hatte Citroën-Werksjunior Stéphane Lefebvre klar im Griff.

Schon im Verlauf der ersten Etappe demontierte Lappi die Konkurrenten förmlich. Mit sieben WP-Siegen setzte er sich deutlich ab. «Die Prüfungen am Freitag kenne ich besser als die anderen. Deswegen haben wir dort voll attackiert», verriet Lappi. «Am Samstag und am Sonntag habe ich nur auf die Zeiten von Pontus reagiert.»

Der Teamkollege konnte als Einziger Lappis Tempo folgen. Bei einem Ausrutscher beschädigte der Schwede allerdings die Radaufhängung und fing sich einen Reifenschaden ein (WP 4). Eyvind Brynildsen (Ford Fiesta R5) bot dem Skoda-Duo nur anfangs Paroli, war nach einer Rolle (WP 4) raus aus dem Kampf um den Sieg.

Dadurch übernahm kurzzeitig Jarkko Nikara (Ford Fiesta R5) Rang zwei. Der Finne fiel durch Motorprobleme (WP 8) und eine gebrochene Antriebswelle (WP 9) allerdings wieder auf Platz vier hinter Stéphane Lefebvre (Citroën DS3 RRC) zurück. Lappi ging mit einem Vorsprung von mehr als einer Minute auf Tidemand in die erste Übernachtungspause.

Während die Konkurrenten sich offensichtlich in ihr Schicksal ergaben, fuhren die beiden Werks-Skoda trotz kontrolliertem Tempo am Samstag sämtliche Bestzeiten. Nur um Rang vier wurde wirklich gekämpft. Dieses Duell entschied Yurii Protasov (Ford Fiesta RRC) endgültig für sich, als Nikara seinen Ford mit beschädigtem Kühler abstellen musste (WP 16). Die beiden Prüfungen am Sonntag änderten an diesem Ergebnis nichts mehr.

Lappi übernahm mit seinem zweiten Sieg in Folge die Tabellenführung von Jari Ketomaa. Der Finne musste auf Rat seines Arztes die Teilnahme am Heimspiel kurzfristig absagen. Bei seinem heftigen Unfall am letzten Tag der Rallye Portugal Ende Mai hatte er sich am Auge verletzt. «Seitdem habe ich leichte Sehschwierigkeiten», erzählte Ketomaa schon bei der zurückliegenden Rallye Polen. Die Verletzung soll nun in Ruhe ausheilen. Nasser Al-Attiyah und Abdulaziz Al-Kuwari waren nicht am Start.

Rallye Finnland, Ergebnis WRC2

1. Esapekka Lappi/Janne Ferm (Skoda Fabia R5), 2:40.15,0 Stunden
2. Pontus Tidemand/Emil Axelsson (Skoda Fabia R5), + 1.41,0 Minuten
3. Stéphane Lefebvre / Stéphane Prevot (Citroën DS3 RRC), + 3.31,5 Minuten
4. Yurii Protasov / Pavlo Cherepin (Ford Fiesta RRC), + 4.58,3 Minuten
5. Scott Pedder / Dale Moscatt (Ford Fiesta R5), + 6.45,6 Minuten
6. Anders Gröndal / Roger Eilertsen (Citroën DS3 R5), + 8.17,8 Minuten

WRC2-Tabelle nach acht Läufen

1. Esapekka Lappi (Finnland/Skoda), 70 Punkte
2. Jari Ketomaa (Finnland/Ford), 67 Punkte
3. Pontus Tidemand (Schweden/Skoda), 61 Punkte
4. Nasser Al-Attiyah (Katar/Ford), 60 Punkte
5. Yuriy Protasov (Ukraine/Ford), 59 Punkte
6. Abdulaziz Al-Kuwari (Katar/Ford), 57 Punkte

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
5DE