Pons kehrt in Rallye-WM zurück

Von Toni Hoffmann
WRC
Xavier Pons

Xavier Pons

Xavier Pons kehrt nach mehr zweijähriger WM-Pause 2010 wieder in die Rallye-Königsklasse zurück.

In der Rallye-WM war es um den ehemaligen Citroën- und Subaru-Werkspiloten in den letzten zwei Jahren still geworden. Dafür ging er in der Spanischen Meisterschaft bei einigen nationalen Rallyes mit einem seriennahen Mitsubishi Lancer an den Start. Nun hat der 29-jährige Spanier sein WM-Comeback für 2010 angekündigt.

Pons wird im Team von Luis Moya, der als Beifahrer Carlos Sainz zu 24 WM-Siegen navigierte und später als Rallye-Manager im Subaru-Team tätig war, mit dem brandneuen Ford Fiesta S2000 im neu ausgeschriebenen WRC-Cup starten. Dort wird er als Markenkollegen Janne Tuohino, früher Mitglied im Skoda-Team, treffen. Moya wird in seinem neu gegründeten Team neben dem Fiesta S2000 auch den Fiesta R2 in der Spanischen Meisterschaft einsetzen.

«Wir warten noch auf die formelle Bestätigung. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können wir sagen, dass Xavier Pons im nächsten Jahr sieben WM-Rallyes im Fiesta S2000 bestreiten wird», erklärte Moya. «Seine erste Rallye wird er in Mexiko fahren, es folgen Jordanien und Neuseeland. Weitere Einzelheiten werden wir später verkünden.» Alex Haro ist der Beifahrer von Pons.

Seinen WM-Einstand gab Pons 2004 in der Junior- und Produktionswagen-WM. 2006 bestritt er im von Citroën unterstützten Kronos-Team als Teamkollege von Sébastien Loeb im zweiten Citroën Xsara eine komplette Saison mit dem siebten Endplatz. Ab der Saisonmitte 2007 pilotierte er neben Petter Solberg und Chris Atkinson bei sieben Rallyes den dritten Subaru Impreza. In seiner WM-Karriere erreichte er als beste Platzierungen fünfmal den vierten Platz, 2005 in seiner Heimat, 2006 auf Sardinien, in der Türkei, Australien und Neuseeland.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm