Sven Smeets neuer Volkswagen Motorsport-Direktor

Von Toni Hoffmann
WRC
Der neue Volkswagen Motorsport Direktor Sven Smeets

Der neue Volkswagen Motorsport Direktor Sven Smeets

Der Belgier und ehemalige Beifahrer Sven Smeets tritt bei Volkswagen Motorsport die Nachfolge des ausgeschiedenen Jost Capito als neuer Motorsport Direktor bei den Wolfsburgern an.

Volkswagen Motorsport stellt sein Management neu auf: Sven Smeets (44) übernimmt mit Wirkung zum 1. September 2016 die Leitung von Volkswagen Motorsport. Er folgt auf Jost Capito (57), der das Unternehmen verlässt, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Zudem folgt Lukasz Urban (34) als kaufmännischer Geschäftsführer auf Kirsten Zimmermann (44), die zum 1. September eine neue Leitungsfunktion in der Volkswagen AG übernimmt. Gleichzeitig rücken François-Xavier Demaison (47) als Technischer Direktor und Dr. Donatus Wichelhaus (54) als Direktor Entwicklung Rennmotoren in die Geschäftsführung auf.

Als Volkswagen Motorsport-Direktor verantwortet Sven Smeets alle Motorsport-Aktivitäten der Marke, darunter das Spitzensport-Engagement in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Der Belgier ist bereits seit 2012 für Volkswagen Motorsport tätig. Von Beginn an fungierte er als Teammanager in der Rallye-Weltmeisterschaft und übernahm Mitte 2016 die Funktion des Sportlichen Leiters. François-Xavier Demaison ist ebenfalls seit 2012 für Volkswagen tätig und zeichnet seitdem für die technische Entwicklung des Polo für die Rallye-Weltmeisterschaft verantwortlich. Seit dem 1. Juni 2016 trägt er als Technischer Direktor auch die Verantwortung für alle weiteren Fahrzeugprojekte der Marke Volkswagen im Motorsport. Dr. Donatus Wichelhaus zählt seit 2005 zur Führungsmannschaft und verantwortet seit dem 1. Juni als Direktor Entwicklung Rennmotoren die Entwicklung sämtlicher Volkswagen Aggregate im Motorsport. Andre Dietzel (41, Leiter Kommunikation und Marketing), Matthias Meyer (47, Leiter Werkstätten) und Eduard Weidl (51, Leiter Kundensport) bleiben weiterhin im Führungskreis von Volkswagen Motorsport.

Dr. Frank Welsch, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Pkw, Geschäftsbereich «Entwicklung», erklärte: «Wir freuen uns sehr, mit Sven Smeets eine sehr erfahrene Führungskraft an der Spitze von Volkswagen Motorsport vorstellen zu können. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit ihm und der gesamten Geschäftsführung unsere Erfolgsgeschichte in der Rallye-WM fortschreiben und unser Motorsport-Engagement strategisch weiterentwickeln werden. Gleichzeitig gilt Jost Capito unser Dank, unter dessen Leitung Volkswagen mit dem Polo in den drei zurückliegenden Jahren alle Titel in der Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen hat. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE