Endurance-WM

Rico Penzkofer: «Ein logischer Schritt»

Von - 06.04.2015 06:04

Das Team Penz13.com kooperiert in der Saison 2015 mit BMW Motorrad France und tritt unter dem Namen «BMW Motorrad France Team Penz13.com» in der EWC-Superbike-Wertung an.

In der Saison 2015 schickt Rico Penzkofer seine Mannschaft mit der neuen BMW S 1000 RR in der Königsklasse Superbike in den Kampf um den Endurance-WM-Titel. Als Fahrer wurden bisher Markus Reiterberger (D), Bastien Mackels (B) und als Reserve-Pilot Pedro Vallcaneras (E) verpflichtet.

Bei der neuen Herausforderung kooperiert das Team Penz13.com mit dem französischen Importeur BMW Motorrad France und tritt unter dem Namen «BMW Motorrad France Team Penz13.com» in der EWC-Superbike-Wertung an.

«Wir waren in den letzten fünf Jahren in der Superstock-Klasse der Langstrecken-Weltmeisterschaft immer vorn dabei, haben Rennen gewonnen, eine Pole-Position geholt - die erste einer Stock-Maschine überhaupt - und einen WM-Titel gewonnen», fasst Teamchef Rico Penzkofer zusammen.

«Der Aufstieg in die EWC-Superbike-Klasse war ein logischer Schritt. Mit diesem Gedanken spielten wir schon eine Weile, doch dazu  braucht man starke Partner. Wir bedanken uns bei BMW Motorrad France für die Zusammenarbeit in dieser Saison, bei Werner Daemen, dessen Langstrecken-Leidenschaft das Joint-Venture mit unserem Team ermöglicht hat, und bei allen, die uns jahrelang die Stange gehalten haben.»

Die ersten Testfahrten mit der Doppel-R 2015 sind in Spanien und Frankreich mit Reiterberger, Mackels und Vallcaneras bereits gelaufen und haben vielversprechende Ergebnisse gebracht.

Vergangene Woche war das Trio in Le Mans unterwegs, um sich auf die legendären «24 Heures du Mans» am 18. und 19. April 2015 vorzubereiten. Am Dienstag und am Mittwoch (31. März und 1. April) ​testeten Mackels, Reiterberger und Vallcaneras auf dem Circuit Bugatti und konnten das Training erfolgreich abschließen.

«Wir sind sehr glücklich, dass wir in Zusammenarbeit mit Penz13.com Racing in die Endurance-WM zurückkehren», freut sich auch Marcel Driessen, Manager von BMW Motorrad France. «Dieses Team konnte seine Fähigkeiten und Kompetenzen bereits mehrfach unter Beweis stellen. Sie haben in den letzten Jahren in der Superstock-Klasse mit ihrer immensen Motivation großartige Ergebnisse für unsere BMW S 1000 RR herausgeholt.»

«Die unglaubliche Leidenschaft von Rico und seinem Team, die schnellen Fahrer und die brandneue S 1000 RR sind in der neuen Saison die Schlüsselfaktoren für den Erfolg. Ich glaube fest daran, dass wir schon 2015 sehr gute Ergebnisse sehen werden.»

Das Penz13.com Racing Team etablierte sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Bestandteil der Langstrecken-Szene. Seit 2010 trat die Crew um den ehemaligen Roadracer Rico Penzkofer im Endurance Superstock World Cup an und landete dabei in der Gesamtwertung nie schlechter als auf dem vierten Rang.

In der Saison 2012 feierte das Team Penz13.com den Gesamtsieg im FIM Endurance Superstock Cup und bescherte BMW damit auch den ersten internationalen Titel mit der S 1000 RR.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Teamchef Rico Penzkofer © Penz13.com Teamchef Rico Penzkofer Bastien Mackels testet die neue BMW S 1000 RR © Penz13.com Bastien Mackels testet die neue BMW S 1000 RR Markus Reiterberger beim Test in Le Mans © Penz13.com Markus Reiterberger beim Test in Le Mans Markus Reiterberger, Pedro Vallcaneras, Bastien Mackels und Rico Penzkofer (v.l.) © Penz13.com Markus Reiterberger, Pedro Vallcaneras, Bastien Mackels und Rico Penzkofer (v.l.)
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Endurance-WM

24 Heures Moto 2019 Le Mans - Das Podium

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Rallye

Di. 23.04., 00:10, Eurosport


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Di. 23.04., 00:15, DMAX


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Di. 23.04., 00:40, DMAX


NASCAR University

Di. 23.04., 01:00, Motorvision TV


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Di. 23.04., 01:00, DMAX


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Di. 23.04., 01:25, DMAX


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Di. 23.04., 01:50, DMAX


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Di. 23.04., 02:15, DMAX


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Di. 23.04., 02:40, DMAX


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Di. 23.04., 03:05, DMAX


Zum TV Programm
48