Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 27.09.16 13:57:21
SPEEDWEEK Deutschland

Formel 1

Exklusiv – Fernando Alonso wird Honda-Angestellter!

Von - 17.10.2014 09:11

Mit der Entwicklung des neuen Antriebsstranges ist Honda einen Monat hinterm Zeitplan, wird erklärt. Dafür sind die Japaner in der Personalplanung weit. Und Fernando Alonso ist absolute Chefsache.

Nachdem der ausgeschiedene Ferrari-Präsident Luca Montezemolo bestätigte, «Fernando Alonso verlässt Ferrari am Saisonende, weil er daran litt, in fünf Jahren keinen weiteren WM-Titel mehr gewonnen zu haben», ist der Weg des Asturiers vorgezeichnet: Er führt ihn weder in ein Auszeitjahr noch zu Audi in die Sportwagen-WM, sondern wie erwartet zu McLaren-Honda.

Alonsos Rückkehr zum Team, von dem er Ende 2007 im Unfrieden schied, wird vom neuen Motorenpartner gemanagt. Die Verhandlungen mit dem zweifachen Champion und seinem Manager Luis Garcia Abad führt der Vorstandschef der «Honda Motor Corporation», Takanobu Ito (61), höchstpersönlich. «Alonso ist absolute Chefsache», verrät ein Insider SPEEDWEEK.com.

Dies auch deswegen, weil Alonso mit seinem neuen Dreijahresvertrag mit kolportierten 105 Mio Euro Gage Angestellter Hondas und nicht McLarens sein wird – das britische Team wird nur die Nummer 2 der Chauffeure (Kevin Magnussen oder Jenson Button) beschäftigen.

«Hondas Projekt ist auf drei Jahre ausgelegt, in dieser Zeit will man den Titel gewinnen», sagt unser Informant, der anonym bleiben will. Die Verzögerung in der Entwicklung von Motor und Hybridsystem ist auf eine radikale Umkehr im Konzept zurückzuführen, da sich die Japaner ursprünglich an Ferraris Zugang anlehnten und nach den ersten Saisonresultaten die Vorzüge von Mercedes erkannten.

Doch ähnlich der Philosophie von Red Bull, lieber als Eigentümer denn als Sponsor aufzutreten, wird auch Honda alles daran setzen, bei McLaren zumindest die 25 Prozent von Langzeit-Boss Ron Dennis zu übernehmen – dies offenbar im Einklang mit dem Investor Mumtalakat aus Bahrain, der 50 Prozent hält (die restlichen 25 gehören Mansour Ojjehs TAG-Gruppe).

Und damit wird die Causa noch interessanter ...

«Wenn Honda die Anteile von Dennis übernimmt, werden die Japaner einen eigenen Mann einsetzen. Sie brauchen jemanden, der die Formel 1 durch und durch kennt, bei FIA und Ecclestone bestens vernetzt ist und möglichst eine Vergangenheit mit Honda haben soll», sagt der Insider. Ein Anforderungsprofil, massgeschneidert auf Gerhard Berger – der auf Anfrage vor dem Grand Prix von Russland noch erklärte: «Mit mir hat niemand darüber gesprochen.»

Doch der Informant sagt: «Senna lebt nicht mehr, Prost ist Persona non grata bei Honda, also bleibt als ehemaliger Honda-GP-Sieger nur Berger. Ausserdem haben die Japaner genau verfolgt, was er als Toro-Rosso-Chef erreichte. Und Berger war in Japan immer sehr beliebt.»

Wie ernst es Honda mit der Formel-1-Rückkehr ist, zeigen Rochaden: 150 Ingenieure arbeiten nun im Entwicklungszentrum Tochigi, einige wurden vom MotoGP-Team abgezogen, sogar einige Veteranen aus den 1980ern aus der Pension geholt. Und ein für China vorgesehenes Strassenmodell ist zwei Monate verzögert, weil Techniker zur Formel 1 umgeleitet wurden.

Für McLaren, behauptet der Insider, ist die Exklusivität des Honda-Deals nicht auf ewig zementiert: «Wenn McLaren am Saisonende in der Konstrukteurs-WM nicht im Spitzenfeld aufscheint, hat Honda das Recht, auch andere Teams als Partner zu wählen. Man sichert sich ab, so weit es geht.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Den Ferrari-Overall wird Fernando Alonso bald für immer ausziehen © LAT Den Ferrari-Overall wird Fernando Alonso bald für immer ausziehen

video

Formel 1

F1 2016 Red Bull Racing - Das Leben einer Schraube der Vorderradaufhängung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

MRF Formula 1600 Championship

Di. 27.09., 12:35, Motors TV


Motorsport - ADAC MX Masters

Di. 27.09., 12:50, SPORT1+


Super Formula Highlights

Di. 27.09., 13:00, Motors TV


Motorsport Live - Audi Sport TT Cup

Di. 27.09., 13:15, SPORT1+


Legenden Rallye 2016, Highlights aus Admont

Di. 27.09., 13:30, ORF Sport+


Portuguese Speed Championship

Di. 27.09., 13:55, Motors TV


Portuguese Super Seven By Kia

Di. 27.09., 14:20, Motors TV


Supercars Championship Highlights

Di. 27.09., 14:45, Motors TV


FIA World Rallycross Championship

Di. 27.09., 15:00, ORF Sport+


FIA Wec Best Of

Di. 27.09., 15:40, Motors TV


Zum TV Programm
93,7523